%{search_type} search results

127 catalog results

RSS feed for this result
Book
439 pages : illustrations ; 24 cm.
  • Vorwort
  • Einleitung
  • Grundlagen
  • Theoretischer Ansatz
  • Zur Bedeutung der Gerichte für die mittelalterliche Stadt
  • 'Person' und 'Genossenschaft' in der klassischen Soziologie
  • Inklusion, Exklusion in Moderne und Vormoderne in systemtheoretischer Perspektive, Thesen
  • Analysewege und Quellengrundlage
  • Operationalisierung
  • Quellen und Materialien
  • Überblick über die Gerichte in Köln
  • Das erzbischöfliche Hochgericht
  • Gerichtsgründungen und -übernahmen durch den Rat
  • Der organisatorische Rahmen : Gerichtsorte und Personal
  • Die Gerichte im städtischen Raum
  • Zur Kategorie 'Raum'
  • Die Verhandlungsorte des Hochgerichts
  • Die Situierung der Ratsgerichte im Stadtraum
  • Das Personal der Gerichte
  • Die Hochgerichtsschöffen zwischen Patriziat und Professionalisierung
  • Richter als Deputierte des Rates, Urteiler, Laien und graduierte Juristen
  • Ratsgerichte mit und ohne Urteiler
  • Professionalisierung? Laien und Graduierte als Deputierte des Rates
  • Kommunikationsformen : Gesten, Rituale, Sprachformeln und Schrift
  • Das Hochgerichtsverfahren
  • Rituale, Sprachformeln, Eidhelfer und 'Umstand'
  • Schrift und Ritual
  • Die Ratsgerichte : Kommunikationsstrukturen im formlosen Verfahren
  • 'Disziplinierung' : Regeln für das allgemeine Verhalten vor Gericht
  • Das Eindringen der Schrift in ein mündliches Verfahren
  • Die Schrift zwischen eigenständigem Diskursraum und Element der Face-to-Face-Kommunikation
  • Formen manifester Exklusion
  • Stadtverweis
  • Corpus Corruptum : die Hinrichtung
  • Zusammenfassung
  • English summary : inclusion, exclusion : function and ways of justice in the late medieval city : the example of cologne
  • Anhang
  • Abkürzungen
  • Abbildungsverzeichnis
  • Quellen und Literaturverzeichnis
  • Ungedruckte Quellen
  • Gedruckte Quellen und Regesten
  • Literatur
  • Indizes
  • Ortsregister
  • Personenregister.
SAL3 (off-campus storage)
Book
volumes ; 25 cm + 1 computer disc (color ; 4 3/4 in.) Digital: image file. JPEG.
  • Teil I. (1305-1343)
SAL3 (off-campus storage)
Book
501 pages ; 23 cm
  • Einleitung / Michael Kissener, Andreas Roth
  • Notar und "Volksgenosse" / Michael Kissener
  • Historische Grundlagen der westfälischen "Volksgemeinschaft"
  • Der Raum
  • Das Anwaltsnotariat
  • Der Nationalsozialismus in Westfalen
  • Wege zum nationalsozialistischen Notariat
  • Westfälische Anwaltsnotare in der NS-"Volksgemeinschaft"
  • Das Notarleitbild der Reichsnotarordnung vom 13. Februar 1937
  • Die Praxis des Anwaltsnotariates in der "Volksgemeinschaft"
  • Die Schaffung des "arischen Notariats" : Exklusion der jüdischen Kollegen
  • Der Nachweis "arischer Abstammung"
  • Die schwierige Verdrängung
  • Die Betroffenen
  • Die Kollegen und die "Volksgenossen"
  • Folgen der Verdrängung
  • "Mischehen-Notare" in der "Volksgemeinschaft"
  • Der Notar als politisch zuverlässiger "Volksgenosse"
  • Parteimitgliedschaft
  • Alt-Parteigenossen
  • Neu-Parteigenossen
  • Parteigenossen und Nicht-Parteimitglieder
  • Die "Ehrenhaftigkeit" der westfälischen Anwaltsnotare
  • Ehe und Sexualität
  • Ernährung in Zeiten des Krieges
  • Der Notar und seine "Berufskameraden"
  • "Verdienen" in der "Volksgemeinschaft"
  • Notare als "Volksgenossen" im Nonnenstaat
  • Die Notare und das Militär
  • Widerstand?
  • Politische Gegner
  • Politisch begründetes Ausscheiden aus dem Notariat?
  • Anwaltlicher Beistand für Verfolgte
  • Partieller Widerspruch
  • Weltanschauliche Distanz
  • Einzelaktionen am Ende des Krieges
  • Urkunden für die "Volksgemeinschaft"? / Andreas Roth
  • Die allgemeinen Beurkundungen für die "Volksgenossen"
  • Das Alltagsgeschäft
  • Besondere Regelungen, vor allem für Kaufverträge
  • Orte der Beurkundung
  • Spezielle Beurkundungen
  • Familienrechtliche Beurkundungen
  • Güterrechtliche Vereinbarungen
  • Verfügungen der Ehegatten
  • Unterhalt, Scheidung
  • Kindschaftssachen
  • Kindesannahme
  • Erbrechtliche Urkunden
  • Übertragungsverträge
  • Verträge ausserhalb des Erbhofrechts
  • Erbhofrecht
  • Eintragung von Grundschulden
  • Rechtsgeschäfte in Zusammenhang mit der Auswanderung
  • Grundschulden zur Sicherung der "Reichsfluchtsteuer"
  • Finanzierung der Auswanderung
  • Vollmachterteilung vor der Ausreise
  • Sonstige mit der Ausreise zusammenhängende Urkunden
  • Dienst an der "Volksgemeinschaft"? : die "Arisierung" "jüdischer" Betriebe
  • "Arisierung"
  • Die Verordnungen des Jahres 1938
  • Die Praxis der Betriebsübernahmen in Westfalen
  • Das Verfahren
  • Die Entwicklung in zeitlicher Dimension
  • Notare als Veräusserer
  • Die Käufer
  • Die Mitwirkung der Partei
  • Mitarbeiter als Käufer
  • Betriebsübergabe an Verwandte, Ehegatten
  • Der Kaufpreis
  • Die Rahmenbedingungen
  • Fälle von Preisdrückung
  • Preise für Warenlager, Inventar, Maschinen
  • Übernahme des Personals, der Personalansprüche
  • Konkurrenzverbot
  • Weitere Abreden
  • Besonderheiten der "Arisierung" von Betrieben im Münsterland
  • Pacht- und Mietverträge
  • Pacht statt Verkauf?
  • Miete statt Pacht
  • Der Mietzins
  • Zusammenfassung : die notarielle Tätigkeit bei "Unternehmensarisierungen"
  • Dienst an der "Volksgemeinschaft"? : die notariellen Kaufverträge über nichtbetriebliche Grundstücke
  • Die Kaufvertragsparteien
  • Notare auf Verkäuferseite
  • Abwesende jüdische Eigentümer
  • Versuch der "Arisierung" eines "arischen" Grundstücks
  • Die Käufer
  • Auswahl durch den Verkäufer?
  • Kommunen als Käufer
  • Der Kaufpreis
  • Einheitswert statt Verkehrswert
  • Abweichungen
  • Der Zeitfaktor
  • Einzelne Vertragsklauseln
  • Sachmängelregelungen
  • Die Modalitäten der Kaufpreiszahlung
  • Übernahme der Belastungen
  • Sperrkonten
  • Finanzierung
  • Stundung des Kaufpreises
  • Sicherungsrechte für Verkäufer, Käufer
  • Die Sicherungshypothek
  • Die Auflassungsvormerkung
  • Kosten
  • Das Rücktrittsrecht, vor allem bei Nichtgenehmigung
  • Folgen der Nichtgenehmigung
  • Rücktrittsrecht in anderen Fällen
  • Die Ausübung des Rücktrittsrechts
  • Versagung der Genehmigung der Behr̲de
  • Die Dauer des Genehmigungsverfahrens
  • Auswanderungsabsicht als Motiv eines Grundstücksverkaufes
  • Nennung des Motivs in der Urkunde
  • Vorübergehende Wohnberechtigung
  • Rettung oder Tod : die zeitliche Komponente
  • Schluss / Michael Kissener, Andreas Roth
  • Notare im NS-Staat
  • Notar und "Volksgenosse"?
  • Ein neues Notarleitbild?
  • Quellen- und Literaturverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Ortsregister
  • Register der erwähnten Notare.
SAL3 (off-campus storage)
Book
112 pages : illustrations ; 30 cm.
Zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert entstanden in Mitteleuropa zahlreiche Bergrechtstexte in verschiedenen Bergbauregionen. In einer der bedeutendsten mittelalterlichen Bergbauregionen im heutigen Deutschland, dem Erzgebirge, ist der Silberbergbau für das 12. Jahrhundert erstmals belegt. Aus dem 13. Jahrhundert gibt es direkte und indirekte Verweise auf bergrechtliche Regelungen aus Freiberg. Das Freiberger Bergrecht in seinen zwei Versionen [A und B] ist in Abschriften seit dem 14. Jahrhundert überliefert. Der mittelhochdeutsche Text nach der Edition des Archivars und Rechtshistorikers Hubert Ermisch aus dem Ende des 19. Jahrhundert liegt mit dieser Arbeit erstmals übersetzt vor. Eine ausführliche Analyse der Inhalte, geordnet nach Themenfeldern, und der Abgleich mit montanarchäologischen Befunden belegt vielfältig die für Bergrechtstexte oftmals konstatierte ausserordentliche Praxisnähe. Zudem werden dynamische Prozesse in der bergbaulichen Organisation und im technischen Betrieb im Zusammenhang mit der Entwicklung der bergrechtlichen Regelungen erkennbar. Eine zusammenfassende Darstellung zur allgemeinen Geschichte des Bergrechts vom 12. bis ins 14. Jahrhundert dient der Einordnung des Freiberger Bergrechts in den überregionalen Kontext und spiegelt den aktuellen Forschungsstand.
Green Library
Book
159 pages : illustrations ; 30 cm.
Green Library
Book
xxix, 113 pages : illustrations ; 25 cm.
  • Vorwort
  • Einleitung
  • Das Gericht (G.S.)
  • Entsorgungs- und Abfallprobleme (B.H./L.B.)
  • Gärten und Grenzverläufe (B.H./H.N./M.S.)
  • Wände und Fenster (V.B./G.S.)
  • Feuerstätten (B.H.)
  • Topographie der Konfliktherde (B.H.)
  • Die Handschrift (L.B.)
  • Die Editionsrichtlinien
  • Edition
  • Bibliographie
  • Orts- und Personenverzeichnis.
SAL3 (off-campus storage)
Book
123 pages ; 22 cm
  • Vorwort
  • Einführung
  • Grundlagen
  • Stadtrecht
  • Von Landrecht zu Stadrecht
  • Landrecht
  • Esslingen
  • Das Statutenbuch
  • Die Frage nach dem Stadtrecht
  • Das alte Landrecht
  • Die Stadterhebung Esslingens
  • Zusammenfassung
  • Texte zum Esslinger Stadtrecht
  • Der Text des Statutenbuchs
  • Die Rechtsmitteilung an Brackenheim
  • Die Beleihung Ulms mit Esslinger Recht
  • Die Ulmer Rechtsmitteilung an Ravensburg
  • Die Inhalte des Schwabenspiegel-Landrechts
  • Anhang
  • Alte Rechts- und Sachbegriffe im Statutenbuch
  • Kleines mittelhochdeutsches Glossar
  • Quellen und Literatur
  • Stichwortregister.
SAL3 (off-campus storage)
Book
366 pages : illustrations ; 23 cm
SAL3 (off-campus storage)
Book
1191 pages : facsimiles ; 30 cm.
Green Library
Book
156 pages : illustrations (chiefly color), maps (chiefly color) ; 27 cm.
Green Library
Book
180 p. ; 24 cm.
  • Vom Werden der Verfassung
  • Zur Entstehung der Sächsischen Verfassung vom 27. Mai 1992 / Steffen Heitmann
  • Vom Gehalt der Verfassung
  • Die Grundlagen- und Staatszielbestimmungen sowie die Grundrechte der Sächsischen Verfassung vom 27. Mai 1992 / Thilo Rensmann
  • Die staatsorganisationsrechtlichen Bestimmungen der Sächsischen Verfassung vom 27. Mai 1992 unter besonderer Berücksichtigung des Demokratieprinzips und seiner Ausgestaltung / Thomas Fetzer
  • Die Staatsorgane in der Sächsischen Verfassung vom 27. Mai 1992 / Jochen Rozek
  • Das Staatskirchenrecht der Sächsischen Verfassung vom 27. Mai 1992 / Helmut Goerlich und Torsten Schmidt
  • Vom Wirken der Verfassung
  • Die Sächsische Verfassung vom 27. Mai 1992 im Spiegel der Judikatur des Verfassungsgerichtshofs des Freistaates Sachsen / Birgit Münz
  • Von der Zukunft der Verfassung
  • Von der Zukunft der Sächsischen Verfassung vom 27. Mai 1992 / Kurt Biedenkopf
  • Autorenverzeichnis.
SAL3 (off-campus storage)
Book
xi, 279 pages : maps ; 24 cm
  • Contents: Preface-- Part I The City's Profile: Socio-economic and religious back ground-- Legal/judicial setting. Part II Criminal Detection Methods: Public appearance and criminal judicial practices in early modern Germany. Part III Cultural and Religious/Racial Impediments: On cultural crossroads: gypsies on trial-- Targeted twice: Jews as criminal and judicial victims-- Enough is enough: two Jewish resistance trials. Part IV Gender Issues: Women and the penal system-- Women bonding: collaborative infanticide-- Choosing death over shame: unwed mothers and infanticide. Part V Sexual Behavior: on trial for sodomy in early modern Germany. Part VI Military Ascendency: Judicial treatments od soldiers for killings unrelated to the battle field. Part VII Desperate Acts: Escapes from judgments: self-inflicted deaths of criminal suspects-- Part VIII Conclusion-- Index.
  • (source: Nielsen Book Data)9781409474432 20160612
Frankfurt am Main, in common with other imperial German cities, enjoyed a large degree of legal autonomy during the early modern period, and produced a unique and rich body of criminal archives. In particular, Frankfurt's Strafenbuch, which records all criminal sentences between 1562 and 1696, provides a fascinating insight into contemporary penal trends. Drawing on this and other rich resources, Dr. Boes reveals shifting and fluid attitudes towards crime and punishment and how these were conditioned by issues of gender, class, and social standing within the city's establishment. She attributes a significant role in this process to the steady proliferation of municipal advocates, jurists trained in Roman Law, who wielded growing legal and penal prerogatives.Over the course of the book, it is demonstrated how the courts took an increasingly hard-line with select groups of people accused of criminal behavior, and the open manner with which advocates exercised cultural, religious, racial, gender, and sexual-orientation repressions. Parallel with this, however, is identified a trend of marked leniency towards soldiers who enjoyed an increasingly privileged place within the judicial system. In light of this discrepancy between the treatment of civilians and soldiers, the advocates' actions highlight the emergence and spread of a distinct military judicial culture and Frankfurt's city council's contribution to the quasi-militarization of a civilian court. By highlighting the polarized and changing ways the courts dealt with civilian and military criminals, a fuller picture is presented not just of Frankfurt's sentencing and penal practices, but of broader attitudes within early modern Germany to issues of social position and cultural identity.
(source: Nielsen Book Data)9781409474432 20160612
Green Library
Book
xi, 279 pages : illustrations ; 24 cm
  • Contents: Preface-- Part I The City's Profile: Socio-economic and religious back ground-- Legal/judicial setting. Part II Criminal Detection Methods: Public appearance and criminal judicial practices in early modern Germany. Part III Cultural and Religious/Racial Impediments: On cultural crossroads: gypsies on trial-- Targeted twice: Jews as criminal and judicial victims-- Enough is enough: two Jewish resistance trials. Part IV Gender Issues: Women and the penal system-- Women bonding: collaborative infanticide-- Choosing death over shame: unwed mothers and infanticide. Part V Sexual Behavior: on trial for sodomy in early modern Germany. Part VI Military Ascendency: Judicial treatments od soldiers for killings unrelated to the battle field. Part VII Desperate Acts: Escapes from judgments: self-inflicted deaths of criminal suspects-- Part VIII Conclusion-- Index.
  • (source: Nielsen Book Data)9781409474432 20160612
Frankfurt am Main, in common with other imperial German cities, enjoyed a large degree of legal autonomy during the early modern period, and produced a unique and rich body of criminal archives. In particular, Frankfurt's Strafenbuch, which records all criminal sentences between 1562 and 1696, provides a fascinating insight into contemporary penal trends. Drawing on this and other rich resources, Dr. Boes reveals shifting and fluid attitudes towards crime and punishment and how these were conditioned by issues of gender, class, and social standing within the city's establishment. She attributes a significant role in this process to the steady proliferation of municipal advocates, jurists trained in Roman Law, who wielded growing legal and penal prerogatives.Over the course of the book, it is demonstrated how the courts took an increasingly hard-line with select groups of people accused of criminal behavior, and the open manner with which advocates exercised cultural, religious, racial, gender, and sexual-orientation repressions. Parallel with this, however, is identified a trend of marked leniency towards soldiers who enjoyed an increasingly privileged place within the judicial system. In light of this discrepancy between the treatment of civilians and soldiers, the advocates' actions highlight the emergence and spread of a distinct military judicial culture and Frankfurt's city council's contribution to the quasi-militarization of a civilian court. By highlighting the polarized and changing ways the courts dealt with civilian and military criminals, a fuller picture is presented not just of Frankfurt's sentencing and penal practices, but of broader attitudes within early modern Germany to issues of social position and cultural identity.
(source: Nielsen Book Data)9781409474432 20160612
Law Library (Crown)
Book
249 p. ; 24 cm.
  • Warum eigentlich "Kölner Juristen"? : statt einer Einleitung
  • Andreas von Tuhr (1864-1925) : das Phänomen eines gelobten Begriffsjuristen / Sibylle Hofer
  • Heinrich Lehmann (1876-1963) : ein Pionier des Privat- und Wirtschaftsrechts / Marc-Philippe Weller
  • Hans Kelsen (1881-1973) : das Ende der Reinen Rechtslehre? : zum Umbruch im Werk Hans Kelsens / Stanley L. Paulson
  • Hans Planitz (1882-1954) : die Erforschung der Geschichte des deutschen Privat- und Vollstreckungsrechts und der Rechtsgeschichte der mittelalterlichen Stadt / Hans-Jürgen Becker
  • Arthur Baumgarten (1884-1966) : ein deutscher Rechtsgelehrter / Gerd Irrlitz
  • Carl Schmitt (1888-1985) : Sinnwandel eines Semesters : vom Agon mit Kelsen zum Probelauf des "Kronjuristen" / Reinhard Mehring
  • Hermann Jahrreiß (1894-1992) : vom Exponenten des völkerrechtlichen "Kriegseinsatzes" zum Verteidiger der deutschen Eliten in Nürnberg / Annette Weinke
  • Hans Carl Nipperdey (1895-1968) : Kölner Rechtswissenschaftler, Präsident des BAG und juristisches Chamäleon? / Thorsten Hollstein
  • Hans Peters (1896-1966) : Methodenwandel durch Unrechtserfahrung / Jens Kersten
  • Ulrich Klug (1913-1993) : skeptische Rechtsphilosophie und liberales Strafrecht / Michael Pawlik
  • Autorenverzeichnis
  • Personenregister.
SAL3 (off-campus storage)
Book
329 pages ; 21 cm.
  • Einleitung
  • Aufgabenstellung
  • Literaturübersicht
  • Quellen
  • Die Stadt Rostock von den Anfängen bis 1788
  • Die Anfänge der Stadt Rostock
  • Rostock in der Hanse
  • Konflikte zwischen Rat und Bürgerschaft und Rat und Stadtherrn von den Anfangen der Stadt bis zur Reformation
  • Frühe Konflikte zwischen dem Rat und der Bürgerschaft Rostocks
  • Die Rostocker Domfehde
  • Die Reformation in Rostock
  • Die Erbverträge von 1573 und 1584
  • Rostock und der Dreißigjährige Krieg
  • Die Entwicklung der landständischen Verfassung Mecklenburgs von der Union der Stände 1523 bis zum Landesgrundgesetzlichen Erbvergleich 1755
  • Die politischen Auseinandersetzungen zwischen Landesherrn und Rostocker Rat sowie Rostocker Rat und Rostocker Bürgerschaft im 18. Jahrhundert
  • Herzog Friedrich Wilhelm und die Stadt Rostock
  • Der Konflikt zwischen Herzog Karl Leopold und dem Rostocker Rat
  • Die Konvention von 1748
  • Das Hundertmänner-Regulativ von 1770
  • Der Erbvertrag von 1788
  • Die Grundlagen der Rostocker Verfassung im 18. Jahrhundert
  • Das lübische Recht und die Bedeutung der Hanse für Rostock
  • Das lübische Recht
  • Die Hanse als "politische" Institution
  • Der Erbvertrag von 1573
  • Inhalt des Erbvertrages von 1573
  • Bewertung des Erbvertrages von 1573
  • Der Erbvertrag von 1584
  • Inhalt des Erbvertrages von 1584
  • Bewertung des Erbvertrages von 1584
  • Das Hundertmänner-Regulativs von 1770
  • Inhalt des Hundertmänner-Regulativs von 1770
  • Bewertung des Hundertmänner-Regulativs von 1770
  • Der Erbvertrag von 1788
  • Inhalt des Erb Vertrages von 1788
  • Bewertung des Erbvertrages von 1788
  • Der Rostocker Rat im 18. Jahrhundert
  • Das Gebiet und die Ländereien, die zu Rostock gehörten
  • Der Rat
  • Die Ratsmitglieder allgemein
  • Bürgermeister, Syndikus, Protonotar/Ratssekretär
  • Die Ratherren und ihre Ämter
  • Die Schoßherren
  • Die Kämmereiherren
  • Die Gewettherren
  • Das Weinamt
  • Die Gerichtsherren
  • Die Münz-und Mühlenherren
  • Weitere Ratsämter
  • Der Rat als Legislative
  • Der Rat als Judikative
  • Die Niedergerichte
  • Das Kämmereigericht
  • Das Gewett als Gericht
  • Das Weinamt als Gericht
  • Das Waisengericht
  • Das Nieder- oder Untergericht
  • Das Ehegericht
  • Das Obergericht
  • Der Rat als Exekutive
  • Der Rat als Finanzverwaltung
  • Der Rat als Kirchenverwaltung
  • Die Stadtbediensteten
  • Stadtbedienstete des gesamten Rats
  • Stadtbedienstete der Kämmerei
  • Stadtbedienstete des Gewetts
  • Von anderen Ratsämern ernannte Bedienstete und ihnen beigeordnete bürgerschaftliche Deputierte
  • Einkünfte der Bürgermeister, Ratsherren und ihrer Stadtbediensteten
  • Zusammenfassung : der Rostocker Rat im 18.Jahrhundert
  • Wie arbeitete der Rostocker Rat am Ende des 18. Jahrhunderts?
  • Die Ratsprotokolle Januar bis Mai 1788
  • Der Aufbau der Ratsprotokolle
  • Die Termine der Ratssitzungen
  • Die in den Ratsprotokollen behandelten Themen
  • Die Bürgerschafts-, die Quartiers- und die Kommissionsprotokolle Januar bis Mai 1788
  • Die Bürgerschaftsprotokolle
  • Die Kommissionsprotokolle
  • Die Quartiersprotokolle
  • Die Zusammenarbeit zwischen Rat und Bürgerschaft
  • Die Kämmereiprotokolle Januar bis Mai 1788
  • Zusammenfassung der Auswertung der Rats-, Bürgerschafts- und Kämmereiprotokolle Januar bis Mai 1788
  • Schlussbetrachtung und Ausblick
  • Anhang
  • Aufbau der Stadtverfassung am Ende des 18. Jahrhunderts
  • Aufbau der Gerichtsverfassung Rostocks im 18. Jahrhundert
  • Inhalt des "Rostockschen Stadt-Rechts von 1757"
  • Namen und Ämter, der im Bericht an die Herzogliche Kommission genannten Ratsmitglieder 1770
  • Liste der Stadtbediensteten laut Bericht an die Herzogliche Kommission 1770
  • Einkünfte des Protonotars 1770
  • Einnahmen des Kämmereisekretärs 1770
  • Einnahmen des Kämmereidieners 1770
  • Aufstellung der von den Stadtbediensteten zu zahlenden Entgelte, um in ihr Amt eingesetzt zu werden 1770
  • Liste der Namen und Ämter der Ratsmitglieder 1788
  • Sitzordnung des Rates 1788
  • Termine der Sitzungen des Rates, der beiden Quartiere und Kommissionen aus Vertretern von Rat und Bürgerschaft Januar bis Mai 1788
  • Die in den Ratsprotokollen Januar bis Mai 1788 behandelten Themen
  • Die in den Bürgerschaftsprotokollen Januar bis Mai 1788 behandelten Themen
  • Tabellarische Darstellung der Zusammenarbeit von Rat und Bürgerschaft am Beispiel von drei Themen 1788
  • Die in den Kämmereiprotokollen Januar bis Mai 1788 behandelten Themen
  • Liste der in den Ratsprotokollen verwendeten lateinischen bzw. latinisierten Ausdrücke
  • Tabellarische Darstellung der wichtigsten Daten der Verfassungsgeschichte Rostocks in Verbindung mit der Verfassungsgeschichte Mecklenburgs
  • Quellen- und Literaturverzeichnis
  • Verzeichnis der ungedruckten Quellen
  • Verzeichnis der gedruckten Quellen
  • Nachschlagewerke
  • Literaturverzeichnis.
Green Library
Book
xxxvii, 375 pages ; 21 cm.
  • Der Rechtsfall im Kontext des Zeitgeistes
  • Überblick über den Rechtsfall
  • Einordnung des Rechtsfalles in den historischen Kontext
  • Rechtshistorische Entwicklung
  • Würdigung des Rechtsstreits und der Auffassung Mühlenbruchs
  • Überblick über die zeitgenössischen Stellungnahmen
  • Kontroversen des Rechtsfalles
  • Rechtliche Würdigung der Auffassung Miihlenbruchs unter Berücksichtigung der zeitgenössischen Kritik
  • Mühlenbruch und die historische Rechtsschule
  • Mühlenbruchs Umgang mit den Rechtsquellen
  • Mühlenbruchs "Bemerkungen über das Verhältniß der Theorie zur Praxis"
  • Mühlenbruchs rechtstheoretisches Verständnis
  • Schlußbemerkung
  • Anhang
  • Dekret vom 21. November 1811
  • Letztwillige Verfügung vom 15. März 1815
  • Beschluß des Frankfurter Senats vom 10. Dezember 1816.
SAL3 (off-campus storage)
Book
ix, 105 pages ; 24 cm.
  • Einleitung
  • Entwicklungen bis zu den Karlsbader Beschlüssen
  • Der Wiener Kongress
  • Gründung der Burschenschaften
  • Gründung der Jenaischen Burschenschaft
  • Gründung der Leipziger Burschenschaft
  • Das Wartburgfest
  • Die Ermordung Kotzebues
  • Die Person Karl Ludwig Sand
  • Die Person August von Kotzebue
  • Das Attentat auf Kotzebue
  • Zusammenfassung
  • Die Karlsbader Beschlüsse
  • Auslöser und Erlass
  • Inhalt
  • Untersuchungsgesetz
  • Aufbau
  • Zweck
  • Verhältnis zu den Lokalbehörden
  • Arbeitsweise
  • Rechenschaftspflicht
  • Kritik an dem Untersuchungsgesetz
  • Universitätsgesetz
  • Der Regierungsbevollmächtigte
  • Vorgehen gegen die akademischen Lehrer
  • Vorgehen gegen die Studenten
  • Pressegesetz
  • Verbotsobjekte
  • Verantwortlichkeit der Bundesstaaten
  • Rechenschaftspflicht
  • Redaktionelle Angaben in Druckerzeugnissen
  • Sanktionen
  • Durchfuhrung
  • Auswirkungen der Karlsbader Beschlüsse an der Universität Leipzig
  • Die Studierendengesetze an der Universität Leipzig
  • Das Leben an der Universität
  • Verbindungsdelikte
  • Pressezensur
  • Der Regierungsbevollmächtigte
  • Aufgaben und Stellung
  • Universitätsreform von 1830
  • Personen
  • Karl Heinrich Constantin von Ende
  • Johann Christian Gottlieb Müller
  • Friedrich Albert von Langenn
  • Johann Paul von Falkenstein
  • Die Universitätsgerichtsbarkeit
  • Entwicklung und Untersuchungen gegen die Leipziger Burschenschaft
  • Die zwanziger Jahre
  • Die dreißiger Jahre und die Auflösung
  • Neugründung und Spaltung in den vierziger Jahren
  • Der Fall Karl Hase
  • Die Beseitigung der Karlsbader Beschlüsse
  • Entwicklungen bis zum Vorparlament
  • Die Frankfurter Nationalversammlung
  • Entwicklungen in Sachsen
  • Der Maiaufstand
  • Das Ende der Revolution
  • Zusammenfassung
  • Anhang
  • Anlage 1 : Bestellung einer Zentralbehörde zur nähern Untersuchung der in mehreren Bundesstaaten entdeckten revolutionären Umtriebe
  • Anlage 2 : Provisorischer Beschluß der Bundesversammlung über die in Ansehung der Universitäten zu ergreifenden Maßregeln
  • Anlage 3 : Provisorische Bestimmungen hinsichtlich der Freiheit der Presse
  • Anlage 4 : zur Auflösung der Jenaer Burschenschaft 1819
  • Stichwortverzeichnis
  • Quellenverzeichnis
  • Literaturverzeichnis.
SAL3 (off-campus storage)
Book
144 p. : ill. (some col.), facsims. ; 21 cm.
  • Zur Vorgehensweise und Darstellungsformen
  • Prolog. Gesetzesgrundlagen und das Sondergericht Köln ; Landgerichtsdirektor (LGDir Funk) Heinrich Funk : ein biografischer Abriss bis 1935
  • Hauptteil : Ausgewählte Fälle. Der Zeitraum von April 1933 bis zum Frühjahr 1938; Blick auf Bonner Fälle anderer Sonderrichter; Aus der Arbeit des LGDir Funk : der Anfang; Kommentar zum Richter ; Der Zeitraum vom Frühjahr 1938 bis zum Sommer 1940; Blick auf Bonner Fälle anderer Sonderrichter; Aus der Arbeit des LGDir Funk : vor einer neuen Rechtsprechung; Kommentar zum Richter ; Der Zeitraum vom Sommer 1940 bis Mitte Februar 1942; Blick auf Bonner Fälle anderer Sonderrichter; Aus der Arbeit des LGDir Funk : erste Todesurteile; Kommentar zum Richter ; Der Zeitraum von Mitte Februar 1942 bis zum Sommer 1942; Blick auf Bonner Fälle anderer Sonderrichter; Aus der Arbeit des LGDir Funk : Routine setzt sich durch; Kommentar zum Richter ; Der Zeitraum vom Sommer 1942 bis Februar 1943; Blick auf Bonner Fälle anderer Sonderrichter; Aus der Arbeit des LGDir Funk : im Zenit seines Wirkens; Kommentar zum Richter ; Der Zeitraum von Februar 1943 bis zum Ende des Jahres; Blick auf Bonner Fälle anderer Sonderrichter; Aus der Arbeit des LGDir Funk : der Pension entgegen; Kommentar zum Richter ; Der Zeitraum von Anfang 1944 bis zum Ende des Krieges; Weitere Fälle; LGDir Funk : von der Pensionierung bis zum Tod 1952; Fazit
  • Bonner Bürgerinnen und Bürger vor dem Sondergericht Köln. Quellenkritik und Statistisches ; Anmerkungen
  • Anhang. Gesetzesauszüge ; Quellen-, Literatur- und Abbildungsverzeichnis.
Green Library
Book
432 p. ; 24 cm.
Law Library (Crown)
Book
271 p. : ill. ; 24 cm.
  • Berlin und seine Nachkriegsjustiz
  • Kapitulation und Neuanfang
  • Das Ende des "Dritten Reiches"
  • Die Rote Armee regiert Berlin
  • Neubeginn
  • Ernennungen
  • Weg mit den Nazigesetzen!
  • Nazis raus!!
  • Der Einmarsch der Westalliierten
  • Das Amtsgericht Berlin-Mitte
  • 48 blieben übrig
  • Zoff am Amtsgericht
  • Aus den Amtsgerichtsakten der unmittelbaren Nachkriegszeit
  • Mangel und Kriminalität
  • Mangel, Bürokratie und Distanzierung
  • Typische "Nachkriegsverbrecher"
  • "Hier ist ein Nazischwein"
  • Kriegsfolgen
  • Hunger
  • Otto Normalverbraucher "fringst"
  • Der Schwarze Markt
  • Hochstapeln leicht gemacht
  • "Liederliche" Lebensweise
  • Jugendliche, Frauen und Verfahrensdauer
  • Die Spaltung
  • "Kalter Krieg" und Justiz
  • 431 Tage Hausarrest
  • Die Berlinblockade
  • Zwei Währungen, eine Justiz
  • "Gemeinsame" Verwaltung im "Kalten Krieg"
  • Der Magistrat wird gewählt, gestürmt und gespalten
  • Die Justizspaltung
  • Einstellungspraxis im "Kalten Krieg"
  • Nach der Justizspaltung
  • Ostberlin : die einen bleiben, die anderen gehen
  • Der "Feind steht in der Festung"
  • Volksrichter
  • Hans Litten und die Littenstraße
  • Die Ostberliner Justiz nach Gründung der DDR
  • Aus den Akten
  • Klauen im sozialistischen Alltag
  • Von Schmalzbüchsen und anderen Dingen
  • Neue Währungen, alte Probleme
  • "Menschenräuber", Kupplerinnen und Prostitution
  • Anhang
  • Zeittafel
  • Personenverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Literaturverzeichnis
  • Anmerkungen.
Green Library