%{search_type} search results

272 catalog results

RSS feed for this result
Book
813 pages : illustrations ; 24 cm.
  • Vorgangestellt : Schlaglicht auf die Justiz zum Ende der Ära Honecker
  • Einleitung
  • Das Kollegium
  • Die Institutionen zur Steuerung und Kontrolle der Anwaltschaft
  • Die Anwaltskarriere
  • "Erziehung" zur sozialistischen Anwaltschaft
  • Geheimpolizeiliche und operative Einflussnahmen des MfS
  • Die Vorsitzenden des Rechtsanwaltskollegiums Ostberlin
  • Vor dem Prozess
  • Der socialistische Strafprozess
  • Zwischen Anpassung und Aufbegehren. Anwälte im Umbruchjahr 1989
  • Epilog: Die DDR-Anwaltschaft im Prozess der deutschen Vereinigung und ihre Überprüfung nach 1990
  • Resümee und theoretische Einordnung
  • Schlussbemerkung und Danksagung.
Law Library (Crown)
Book
619 pages ; 21 cm
  • Vorwort
  • Die acht grossen "W" auf dem Tatort DDR
  • Das Recht im Dienst einer Partei
  • "Schädlinge werden ausgemerzt"
  • Die "Zeugen Jehovas" als erste Sündenböcke
  • DDR-Minister vor Gericht
  • SED-Spitzenfunktionäre im Gefängnis
  • Die Rechtspraxis
  • Gesteuerte Gerichte
  • Schau- und Geheimprozesse
  • Die Allmacht der Staatsanwaltschaft
  • Von der Strafe zur Erziehung
  • Faustrecht und Pranger
  • Der Bürger als Objekt
  • Stalins Schatten
  • Die Angst vor "Sibirien"
  • Tod für "Sabotage und Diversion"
  • Gab es in der DDR "Justizmorde"?
  • Die Abschaffung der Todesstrafe
  • Neue Töne aus Moskau
  • Strafrecht als Mittel des Machterhalts
  • Liberalisierung zwischen Recht und Revolution
  • Alter Zwang und neue Taktik
  • Exkurs : Sonderjustiz in der Frühzeit der Wismut
  • Urteile zwischen Gesinnung und Tat
  • Rechtsfolgen aus dem "Zusammenbruch"
  • Die Aburteilung von NS-Verbrechern
  • Die Waldheimer Prozesse
  • Der Fall Erna Dorn (Gastbeitrag von Jan Eik)
  • Der Traum vom "sozialistischen Menschen" wackelt
  • Strafrecht Ost im Fokus des Westens
  • Der "Untersuchungsausschuss Freiheitlicher Juristen"
  • Die "Erfassungsstelle Salzgitter"
  • Der Umgang mit Ost-Kriminellen im Westen
  • Von der Beobachtung zum Rechtsvergleich
  • Liberalisierung für fahrlässige Täter
  • Die DDR als Wagenburg
  • Die SED-Führung exekutiert Wirtschaftsstrafrecht
  • Die Wirtschaftsstrafverordnung
  • Wirtschaftskontrolle als Regierungsaufgabe
  • Neue Gesetze für den "bewährten Kurs"
  • Das MfS als "Untersuchungsorgan"
  • Mss-Praxis und DDR-Gesetze
  • Der Opportunismus in der Rechtsprechung
  • Die Kehrseite der Milde
  • Korrekturen der Reformgedanken
  • Exkurs : Strafprozesse gegen Westpolitiker
  • Neue Paragraphen, alte Probleme
  • Machtmittel "Gummiparagraph"
  • Gesetzeswillkür als Maulkorb und Einnahmequelle
  • Weshalb ein Lied strafbar sein konnte
  • Entkriminalisierung von Homosexualität
  • Der Paragraph 218 als Beispiel für Rechtsfortschritt
  • Abtreibungsrecht und deutsche Einheit
  • Resozialisierung und Straferlasse
  • "Gnade vor Recht" in der Praxis
  • Der "Laborversuch" von 1987
  • Amnestien zum DDR-Ende
  • Skurrile Taten und erfundene Verbrechen
  • Grauzonen
  • Glücksspiel und Schwarzhandel
  • Blüten in Heimarbeit
  • Rückblick : Beethoven im Kalten Krieg
  • Erfundene Verbrechen als "Beweis" für Dogmen
  • Legitimation des Mauerbaus
  • Ein "Attentat" auf Walter Ulbricht
  • Der Gipfel des Sicherheitswahns
  • Staatsgewalt gegen Rowdytum
  • Unterschätzte Neo-Nazis
  • Das verdrängte Problembewusstsein
  • Rechtsgebrauch im Staatsauftrag
  • Manipuliertes Arbeitsrecht
  • Problemfall "Asoziale"
  • Deutschlands Umgang mit Aussenseitern
  • Tolerierte Prostitution in der DDR
  • Die Staatssicherheit als Staat im Staate
  • Fehlendes Unrechtsbewusstsein und interne Disziplinierung
  • Die Gleichschaltung der Rechtsanwälte
  • Gesteuerte Berufswege, äussere Einflüsse
  • Täter in Uniform
  • Die Militärgerichtsbarkeit in der DDR
  • Der Umgang mit geltendem DDR-Recht
  • Aufgaben, Deliktdichte, Verurteilungen
  • Angstwort "Schwedt"
  • Fahnenfluchten
  • Der Fall Werner Weinhold
  • Fluchten und Fluchtversuche bei der Marine
  • West- Urteile gegen DDR-Fahnenflüchtige
  • Geheimsache Besatzer-Kriminalität
  • Bei Deserteuren ging es um Leben oder Tod
  • Alltägliche Gefahren
  • Kriminelle "Freunde"
  • Glasnost gegen Gorbatschow
  • Kriminalitätsalltag im Sozialismus
  • Transparenz und Verschleierung in der Statistik
  • Ausnahmeverbrechen Mord und Totschlag
  • Licht und Schatten der Erfolge
  • Sonderfall Kindstötung
  • Das Tabu um den Tod durch eigene Hand
  • Kriminalität und die deutsch-deutsche Grenze
  • DDR-Museen als Eldorado für Kunsträuber
  • Millionen-Schmuggel und "Transitleichen"
  • Straftaten im Staatsauftrag
  • Kunstfälscher als Devisenbeschaffer
  • Unterschlagung von Geld und Waren aus dem Westen
  • Polizei und Strafvollzug
  • Volk und Volkspolizei
  • Kriminalität und Gesellschaft in den achtziger Jahren
  • Die kriminalpolizeiliche Struktur
  • Das Geheimnis der K I
  • Die "Inoffiziellen Kriminalpolizeilichen Mitarbeiter"
  • Anspruch und Alltag im Strafvollzug
  • Jugendwerkhof : Mythos und Realität
  • Rechtliche Grundlagen
  • Aktenzeichen 5 Ws 169-04 REHA
  • Exkurs : West-Häftlinge als politischer Hebel
  • Das Spiegelbild von Strafrecht und Kriminalität
  • Film : Zwischen Klischee und kritischem Blick
  • Ein Kaninchen muss sterben
  • Der "Täter" als Antiheld
  • Fernsehen : Genossen und Ganoven
  • Vom Pitaval zur ABV-Seifenoper
  • Der Kreuzworträtselfall und sein Nachspiel
  • Literatur : das geliebte Stiefkind namens Krimi
  • "Es begann mit einer Heftreihe ..."
  • Kampfauftrag Krimi : "Zur Abwehr bereit"
  • Weder Damm noch Brücke : der "Sabogentenkrimi"
  • Die wacklige Brücke zum "Sozialistischen Realismus"
  • Der Aufbruch und die "Endzeitkrimis"
  • Der Zusammenbruch des "sozialistischen Rechtes"
  • Wilder Osten
  • Gefühlte Bedrohung und tatsächliche Lage
  • Die Wende der DDR-Justiz
  • Honecker ein Hochverräter?
  • Die DDR-Justiz unter dem Druck der Strasse
  • West-Fahnder im Anmarsch
  • Die Angst der Spione im Ruhestand
  • RAF-Terroristen im DDR-Exil
  • Das letzte Strafrecht der DDR
  • Rehabilitierungen nach der Einheit
  • Nachsatz
  • Der Umgang mit der "Altlast" DDR-Justiz
  • Dank
  • Quellen.
SAL3 (off-campus storage)
Book
347 pages : illustrations ; 19 cm.
  • Vorwort
  • Einleitung
  • Der schwere Anfang
  • Else Weber
  • Fritz Schubert
  • Olga Peschel
  • Walter Neubert
  • Herbert Klupsch
  • Gefestigte Verhältnisse
  • Erika Hofmann
  • Gudrun Benser
  • L. K. : Zusammenarbeit Staatsanwaltschaft und Partei
  • Sozialistische Demokratie und Justiz
  • Dr. Hans Kaiser
  • Der Wahrheit verpflichtet und dem Menschen
  • Gudrun Benser
  • Ingeburg Hübner
  • Edeltraud Schwäblein
  • L. K. : Bereitschaftsdienste
  • Bruno Dimanski
  • Hans Christange
  • Hans Bauer : "Nur ums Strafen geht es nicht"
  • Internationale Arbeit
  • L. K.
  • Hans Bauer : Kuba 1989
  • Verfolgung von Nazi- und Kriegsverbrechen
  • Raoul Gefroi
  • A. N. : der Euthanasieprozess 1947
  • Hans Bauer
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Birgit Lohmann-Rosenbaum : eine Ausstellung über die Entwicklung der Berliner Justiz
  • Erfahrungen in zwei Rechtssystemen
  • K. H. : der Staatsanwalt als "Herr des Verfahrens"
  • Hans Bauer : Staatsanwalt in der DDR und Rechtsanwalt in der BRD
  • Anhänge
  • Fotos von Internationalen Kontakten
  • Rechtsgrundlagen and Leitungsdokumente
  • Zusammenarbeit mit polnischen Juristen
  • Beispiel für analytische Tätigkeit
  • Nachwort : Prof. Dr. Erich Buchholz.
SAL3 (off-campus storage)
Book
257 pages ; 23 cm
  • Introduction
  • Intergenerational synthesis as an analytical tool
  • Analyzing the 1989 revolution
  • Transfer of revolutionary achievements to unified Germany
  • Integrating revolutionary achievements into unified Germany's constitutional order
  • Conclusion: Rediscovering the 1989 revolution.
Law Library (Crown)
Book
463 pages ; 21 cm
  • Vorbemerkung
  • Auf welcher Grundlage wurde geurteilt?
  • Warum wir die Begriffe "Nationalsozialismus" und "NS-Verbrechen" ablehnen
  • Die Rolle des MfS bei der Suche und Verfolgung von Nazi-Verbrechern
  • Das Ende der Verfolgung von Nazi- und Kriegsverbrechen in der DDR
  • Zur Rechtsprechung nach 1990
  • BRD-Recht : vom Täter zum Opfer
  • Pars pro toto : Ausgewählte Verfahren zu bestimmten Verbrechenskpmplexen und Tätergruppen
  • Ermittlungsverfahren gegen Täter in faschistischen Haftstätten
  • Ermittlungsverfahren gegen Angehörige der Waffen-SS
  • Ermittlungsverfahren wegen Denunziation mit Todesfolge
  • Ermittlungsverfahren gegen Angehörige der Gestapo, des SD und der Geheimen Feldpolizei
  • Ermittlungsverfahren gegen Hilfskräfte und Kollaborateure
  • Ermittlungsverfahren gegen Angehörige faschistischer Justizorgane
  • Ermittlungsverfahren gegen Angehörige faschistischer Polizeieinheiten und der Feldgendarmerie
  • Ermittlungsverfahren gegen Angehörige der Wehrmacht und der Feldgendarmerie
  • Ermittlungsverfahren wegn "Euthanasie"-Verbrechen
  • Die Waldheim-Prozesse
  • Die Gesamtübersicht
  • Personenregister.
SAL3 (off-campus storage)
Book
387 pages : illustrations ; 30 cm
SAL3 (off-campus storage)
Book
328 pages : illustrations ; 23 cm
  • Abkürzungen
  • Ausgangslage
  • Grundlagen und Zielrichtung der Untersuchung
  • Überwachungsstaat und Kontrollmassnahmen
  • Verhaftung und Haftbefehl
  • Die MfS-Untersuchungshaft
  • Der "rechtliche Rahmen" und die Funktionen der U-Haft
  • Vernehmungen : Strategie und Praxis
  • MfS-Schlussbericht und "abschliessende Vernehmung" durch den Staatsanwalt
  • Elemente der Scheinjustiz
  • Anklageschrift und Bestimmung des Gerichts
  • Vorbereitung und Durchführung der Hauptverhandlung
  • Einblicke in Hauptverhandlungen
  • Urteile und Rechtsmittel verfahren
  • Auswertung der Verfahren durch MfS und Justiz
  • Prozessberichte des MfS
  • Propagandistische Auswertung
  • "Kollektivaussprachen"
  • Strafvollzug und Zeit danach
  • Von der Einlieferung bis zum Abschlussbericht
  • Entlassungsvarianten
  • "Wiedereingliederung", Abschiebung, Weiterbeobachtung
  • Zusammenfassende Schlussbetrachtung
  • Literatur
  • Anhang I BStU-Unterlagen zu 27 Fällen
  • Anhang II BStU-Dokumente zu einzelnen Kapiteln
  • Anhang III Justizpersonal in politischen Verfahren (Ostberlin, 1971 bis 1989).
SAL3 (off-campus storage)
Book
263 pages ; 24 cm
  • List of Illustrations Acknowledgements Notes on the Text Introduction Collaboration and the Problem of Sovereign Subjectivity Chapter 1 The Psychic Life of Collaboration: Monika Maron's Stille Zeile Sechs Chapter 2 Mapping the Topography of Surveillance in Wolfgang Hilbig's "Ich" and Kerstin Hensel's Tanz Am Kanal Chapter 3 Collaboration as Collapse in the Stasi Files and Life Writing of Monika Maron and Christa Wolf Chapter 4 Prison/Writing: The Subject of the Stasi Archive Chapter 5 Animals and the Limits of Sovereignty in the Writing of Unified Germany Chapter 6 Capitalist Complicity in Wolfgang Hilbig's Last Prose Works Conclusion After the Stasi: Complicity and Cooperation Bibliography Index.
  • (source: Nielsen Book Data)9781472567604 20160619
Why did so many citizens of the GDR agree to collaborate with the Stasi? Reading works of literature since German unification in the light of previously unseen files from the archives of the Stasi, After the Stasi uncovers how writers to the present day have explored collaboration as a challenge to the sovereignty of subjectivity. Annie Ring here interweaves close analysis of literary fiction and life-writing by former Stasi spies and victims with documents from the archive, new readings from literary modernism and cultural theories of the self. In its pursuit of the strange power of the Stasi, the book introduces an archetypal character in the writing of German unification: one who is not sovereign over her or his actions, but instead is compelled by an imperative to collaborate - an imperative that persists in new forms in the post-Cold War age. Ring's study identifies a monumental historical shift after 1989, from a collaboration that took place in concert with others, in a manner that could be recorded in the archive, to the more isolated and ultimately less accountable complicities of the capitalist present. While considering this shift in the most recent texts by East German writers, Ring provocatively suggests that their accounts of collaboration under the Stasi, and of the less-than-sovereign subjectivity to which it attests, remain urgent for understanding the complicities to which we continue to consent in the present day.
(source: Nielsen Book Data)9781472567604 20160619
Green Library
Book
xvii, 310 pages ; 21 cm.
SAL3 (off-campus storage)
Book
191 pages ; 21 cm
  • Vorwort
  • Handwerk und Gewerbe im Kaiserreich
  • Handwerk und Gewerbe in der Weimarer Republik
  • Handwerk und Gewerbe im "Dritten Reich"
  • Handwerk und Gewerbe in der SBZ von 1945 bis 1949
  • Handwerk und Gewerbe in der DDR 1949 bis 1990
  • Der Zeitraum 1949 bis 1950
  • Der Zeitraum 1950 bis 1954
  • Der Zeitraum 1954 bis 1958
  • Der Zeitraum 1958 bis 1963
  • Der Zeitraum 1963 bis 1967
  • Der Zeitraum 1967 bis 1971
  • Der Zeitraum 1971 bis 1976
  • Der Zeitraum 1976 bis 1981
  • Der Zeitraum 1981 bis 1986
  • Der Zeitraum 1986 bis 1990
  • Der Zeitraum 18. März bis 2. Oktober 1990
  • Der Zeitraum ab 3. Oktober 1990
  • Schlussbemerkungen
  • Abkürzungen.
SAL3 (off-campus storage)
Book
xix, 738 pages ; 24 cm.
Green Library
Book
383 pages, 1 unnumbered page ; 21 cm
  • Prolog
  • Auf der Suche nach strafrechtlicher Verantwortung
  • Erste Verhaftungen Verdacht auf Hochverrat
  • Die Wende in der DDR-Justiz
  • Von "Siegerjustiz" war keine Rede
  • Anzeigen und Ermittlungsrichtungen
  • Die Haftfälle
  • Die Hinterlassenschaft an offenen Verfahren
  • Die strafrechtliche Rehabilitierung politischer Häftlinge
  • Die drei Amnestien der DDR-Volkskammer
  • Der Rechtsweg in die Einheit
  • Veränderungen im DDR-Recht vor dem 3. Oktober 1990
  • Die juristische Sekunde
  • Abschluss der DDR-Verfahren
  • Sonderermittler und Verjährungsgesetze
  • Mfs-Akten als Beweismittel
  • Hinterlassenschaften des Kalten Krieges
  • Neue Anklagen und Prozesse wegen
  • Amts- und Vertrauensmissbrauchs
  • DDR-Recht vor Gericht
  • Die kontroversen Positionen
  • Ermittlungsgrundlagen und "Pilotverfahren"
  • Die Urteilspraxis
  • Wurde 1954 der Tod eines Hundes vertuscht?
  • Die Rolle des Mfs in der politischen
  • Strafverfolgung
  • Der Fall Waldheim
  • Wahlfälschung und Doping
  • Wahlrecht in der DDR
  • Die DDR-Justiz und der Wahlbetrug 1989
  • Nach 1990 : Anklagen vom Bürgermeister bis zum Staatschef
  • Der Wahlfälschungsprozess gegen Hans Modrow
  • Das wachsende öffentliche Unverständnis
  • Problemfall Doping
  • Die Doping-Verfahren
  • Der Bruch des Tabus
  • Gewalt an der Grenze
  • Der rechtliche Umgang mit DDR-Tätern vor der Einheit
  • Schießbefehl und Ermittlungen
  • Letztes Maueropfer : erstes Urteil
  • Die Prozesse gegen den Nationalen Verteidigungsrat und das Kollegium im Verteidigungsministerium
  • Kommandeure vor Gericht
  • Das Verfahren gegen "Egon Krenz und andere"
  • Der fast vergessene zweite Politbüro-Prozess
  • Angeklagte Frontsoldaten
  • Schlusswort von Europas Richtern
  • Mfs-Straftatcn und Gefangenenmisshandlung
  • Mielke ein Mörder, Wolf ein Kidnapper
  • Telefon, Post und Hausdurchsuchungen
  • Tötungsdelikte und Verschleppungen
  • Gefühltes Unrecht : gesprochenes Recht
  • Viele Vorwürfe, wenig Urteile
  • Misshandlung von Gefangenen
  • Spionage
  • Der verlorene Kampf um den Schlussstrich
  • Juristen versuchen sich als Historiker
  • Was hatte der DDR-Spionagechef verbrochen?
  • Die Justiz auf dem Rückzug
  • Die Folgen von MfS-Verrat und DDR-Zusammenbruch
  • Die Abrechnung der Verfahren
  • Epilog
  • Die strafrechtliche Bilanz und ihre Hintergründe
  • Die Zahlen : Ermittlungen : Anklagen : Ergebnisse
  • Lieferte Gorbatschow seine Verbündeten der "Siegerjustiz" aus?
  • Die umstrittenen Amnestie-Debatten
  • Das Erbe der Diskussionen
  • Quellen.
SAL3 (off-campus storage)
Book
xvii, 319 pages ; 24 cm.
SAL3 (off-campus storage)
Book
414 pages ; 24 cm
SAL3 (off-campus storage)
Book
99 pages : color illustrations ; 23 cm
  • Tagungsbericht zum Öffentlichen Symposium "Zwangsarbeit in der DDR - Ein offenes Thema gesamtdeutscher Aufarbeitung" der Arbeitsgruppe "Aufarbeitung und Recht" an der Europa-Universität Viadrina am 25. September 2014 in Frankfurt (Oder) / Bastian Krüger
  • Historische Dimensionen der Zwangsarbeit / Christian Sachse
  • Die erzwungene Arbeit von politischen Gefangenen in der DDR. Westliche Nutznießer und Kenntnisstand der Öffentlichkeit / Tobias Wunschik
  • Haftzwangsarbeit als Folterinstrument und schwere Menschenrechtsverletzung / Stefanie Knorr
  • Bildzyklus "Hoheneck" von Brigitte Selke / Brigitte Selke
  • Rechtliche Optionen zur Aufarbeitung der Zwangsarbeit in der DDR / Johannes Weberling.
SAL3 (off-campus storage)
Book
242 pages ; 24 cm.
  • Einführung
  • Einleitung
  • Eine unendliche Geschichte
  • Von Gewinnern zu Verlierern
  • Prozesse, Eingaben, Petitionen (1991-2005)
  • Bundestag : 16. Wahlperiode (2005 - 2009)
  • Bundestag : 17. Legislaturperiode (2009-2013)
  • Vereinte Nationen
  • Bundestag : 18. Wahlperiode (2013 - ...)
  • Versöhnung und innere Einheit
  • Alterssicherungssysteme in Deutschland
  • Das Alterssicherungssystem der Bundesrepublik Deutschland (alte Bundesländer)
  • Gesetzliche Rentenversicherung
  • Zusatzversorgungssysteme, Gesamtversorgungssysteme
  • Gesamtversorgungssysteme
  • Private Eigenvorsorge
  • Das Alterssicherungssystem der Deutschen Demokratischen Republik (DDR)
  • Allgemeine Sozialversicherung : Sozialversicherung und Freiwillige Zusatzrentenversicherung (FZR)
  • Sozialpflichtversicherung
  • Freiwillige Zusatzrentenversicherung (FZR)
  • Zusatzversorgungssysteme
  • Gesamtversorgungssysteme
  • Eigene Altersvorsorge
  • Das Recht auf Eigentum und das Recht am Eigentum
  • Eigentum im europäischen Völkerrecht
  • Bundesrepublik Deutschland
  • Eigentum nach Artikel 14 Abs. 1 GG als variabler Begriff
  • Bundesverfassungsgericht : Schwindende Eigentumsfreiheit
  • Menschenrechtlicher Eigentumsbegriff vs. praktische Verfassung
  • Eigentum durch Arbeit
  • Einung, Übergang und Angleichung der Rechtsordnungen
  • Deutsche Demokratische Republik
  • Der Systemwechsel zur rechtsstaatlichen Ordnung in der DDR
  • Das Verfassungsgrundsätzegesetz vom 17.6.1990
  • Zum Inhalt
  • Systemwechsel nach der Revolution von 1989
  • Staatspolitische Einwendungen von westdeutscher Seite
  • Vorrang des Völkerrechts
  • Versorgungsüberleitung im Einigungsprozess
  • Der Staatsvertrag vom 18.5.1990
  • Zum sozialpolitischen und : rechtlichen Inhalt
  • Einwendungen von westdeutscher Seite
  • Allgemeine Regeln des Völkerrechts als unmittelbar geltendes Recht
  • Das Rentenangleichungsgesetz der DDR vom 28.6.1990
  • Der Einigungsvertrag vom 31.8.1990
  • Ansprüche und Anwartschaften aus den Versorgungssystemen der DDR
  • Der Rahmen
  • Geltung des Befehls zur Anwendung des Grundgesetzes vor dem Wirksamwerden des Beitritts der DDR am 3.10.1990
  • Rechtsangleichung
  • Artikel 8 des Einigungsvertrages [Überleitung von Bundesrecht]
  • Art. 9 des Einigungsvertrages [Fortgeltendes Recht der Deutschen Demokratischen Republik]
  • Anlage II Kapitel VIII Sachgebiet F : Sozialversicherung (Allgemeine Vorschriften) Abschnitt III Nr. 8 zum EV : Rentenangleichungsgesetz der DDR vom 28.6.1990
  • Anlage II Kapitel VIII Sachgebiet H : Gesetzliche Rentenversicherung Abschnitt III Nr. 6 zum EV : Anordnung über die Gewährung einer berufsbezogenen Zuwendung
  • LSG Thüringen
  • Zur Kontinuität trotz Verfassungswechsels
  • Anlage II Kapitel VIII Sachgebiet H : Gesetzliche Rentenversicherung Abschnitt III Nr. 9 zum EV : Regelungen für Sonder- und Zusatzversorgungssysteme (Versorgungssysteme)
  • Garantie des Bestandes der Ansprüche nach Art, Grund und Umfang
  • Zur Bedeutung der Beitragsleistungen
  • Die Zahlbetragsgarantie
  • Zwischenergebnis
  • Die sog. Systementscheidung und die Versorgungsüberführung
  • Schlussfolgerungen
  • Wende rückwärts
  • Bundesgesetzgebung I : Systembruch
  • Verfassungsrechtliche Vorgaben
  • Das Renten-Überleitungsgesetz vom 25.7.1991
  • Der Rentenzugriff des AAÜG als strafgleiche Sanktion
  • "Staatsnahe" Versorgungssysteme
  • "Staatsnahe" Tätigkeiten
  • Ausnahme-Exemtionen
  • Versorgungssystem des Ministeriums für Staatssicherheit, Amtes für Nationale Sicherheit
  • Begrenzung der Rentenzahlbeträge
  • Das Rentenüberleitungs-Ergänzungsgesetz (Rü-ErgG) von 1993
  • Gesetzliche Novation : eine sozialversicherungsfremde Rechtsfigur
  • Gesetzliche Novation
  • Wende rückwärts
  • Erneute Teilung nach der "Einigung"
  • Ein Schritt vorwärts : Grundsatzurteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.4.1999
  • Verletzung des Eigentumsgrundrechts
  • Die Zahlbetragsgarantie und Dynamisierung der Versorgungsbeträge
  • Zwischenbilanz 1991-1993 : Fall eines Konzepts
  • Die wissenschaftliche Literatur
  • Das Bundesverfassungsgericht im Jahre 1999
  • Zahlbetragsgarantie (Leiturteil)
  • Staats- und Systemnähe
  • Ministerium für Staatsicherheit
  • Versicherungsbiographie
  • Grundrechtsschutz der Zusatz- und Sonderversorgungsberechtigten
  • Wende rückwärts II
  • Bundesgesetzgebung II
  • Das AAÜG-Änderungsgesetz (AAÜG-ÄndG) von 1996
  • Das 2. AAÜG-Änderungsgesetz von 2001
  • Das Bundesverfassungsgericht im Jahr 2004/2005
  • Staats- und Systemnähe
  • Hin : und : Her
  • Balletttänzer, innen
  • Auffüllbeträge
  • Rentenstrafrecht
  • Politische Vorgaben
  • Verfassungswidrigkeit der Renten "konfiskation"
  • Systemwidrigkeit des Anspruchs-und Anwartschaftsüberführungsgesetzes
  • Eigentum im Völkerrecht
  • Bundesgesetzgebung III
  • Das 1. AAÜG-Änderungsgesetz von 2005
  • Die Gerichte : Recht versus "Recht"
  • Recht-Sprechung der Sozialgerichte
  • Weisungsbefugnis gegenüber dem MfS?
  • Überhöhte Entgelte?
  • Kadernomenklatur oder Selbstprivilegierung?
  • Staats- und Systemnähe
  • Sonstige Privilegien
  • Berufsbiographie eines Ministers der DDR
  • Wahrung des Rechts
  • Rechtsprechung "Im Namen der Regierung"
  • Weisungsbefugnis gegenüber dem MfS
  • Einbindung in das System der Überwachung und Informationsbeschaffung
  • "System der Selbstprivilegierung"
  • Andere Privilegien
  • Kommentar der Betroffenen
  • Machtpolitik vs. Recht
  • Die Bundesregierung
  • Der Bundesgesetzgeber
  • Das Bundesverfassungsgericht : zum Beschluss vom 6.7.2010
  • Vergangenheit, die nicht vergeht
  • Afterdienst
  • Verlust der Rechtskultur im Zwange des Zeitgeistes
  • Zum Ideal einer "lebendigen Demokratie"
  • Rechtspositivismus : Herrschaft der "Gesetze"
  • "Kreativer Umgang" mit dem Grundgesetz
  • Staatsrecht
  • Sphären der Freiheit
  • "Kreativer Umgang" mit Grundrechten
  • Aus alter Zeit
  • Abgesang auf den Dreiklang "Staat : Freiheit : Eigentum"
  • Das Gesicht eines Machtstaates
  • Hoffnung aus der Welt der Wunder?
  • Literaturverzeichnis
  • Sachwortverzeichnis.
SAL3 (off-campus storage)
Book
255 p. : ill. ; 22 cm
  • "Du musst hören beede"
  • Meine Kindheit
  • Flucht, Rückkehr nach Ostpreußen und die ersten Jahre nach dem Krieg
  • Im Polizeidienst
  • Militärstaatsanwalt
  • Oberster Militärrichter
  • Vize- und Präsident des Obersten Gerichts
  • Die Niedergang der DDR
  • Der Kampf um Gerechtigkeit und Wahrheit
  • Nachwort
  • Anlagen.
SAL3 (off-campus storage)
Book
xxii, 411 pages : illustrations, facsimiles ; 24 cm.
SAL3 (off-campus storage)
Book
396 pages : illustrations ; 19 cm.
Green Library
Book
183 p. ; 22 cm.
Green Library