jump to search box

Studienseminar Neuburg : seine Geschichte von 1638 bis 2013 / Stiftung Studienseminar Neuburg a.d. Donau (Hrsg.).

Availability

At the Library

Other libraries

Language:
German.
Publication date:
2013
Publication:
Regensburg : Verlag Friedrich Pustet, [2013]
Format:
  • Book
  • 247 pages : illustrations (chiefly color), plans ; 27 cm
Bibliography:
Includes bibliographical references (pages 231-239) and index.
Contents:
  • "In fide et scientia vis vitae : in Glauben und Wissen zusammen liegt des Lebens Kraft." / Ludwig Schlosser
  • Geschichte des Studienseminars Neuburg a. d. Donau in der Frühen Neuzeit (ca. 1550-1816) : von der Jesuitenanstalt zum bürgerlich-christlichen Studienseminar / Otto Feldbauer
  • Einleitung
  • Das Vorspiel : die lutherische Präbende in Neuburg
  • Von der Präbende zur Stiftung der Jesuiten
  • Die Zeit der Jesuitenanstalt
  • Ausbau und Konsolidierung (1638-1767)
  • Erziehung, Unterricht und Alltag im Seminar
  • Das Seminar und die Musik
  • Das Endspiel der Jesuiten (1767-1774)
  • Die Aufhebung des Jesuitenordens in Neuburg 1774
  • Das Studienseminar 1773-1816
  • Die neue Führungsstruktur des Seminars nach 1773 und die Folgen
  • Das "Quasi-Doppelseminar" in Neuburg : ein adeliges akademisches Kolleg wird angegliedert
  • Die Errichtung des St. Anna-Damenstifts 1805 und die Zuspitzung der Krise
  • Die Neuorganisation des Seminars 1806 und die weitere Verschlechterung der Finanzen
  • Die Wende : das Seminar wird gerettet
  • Das Studienseminar Neuburg a. d. Donau von 1816 bis in die Gegenwart / Manfred Veit
  • Neubeginn im ehemaligen Kloster der Ursulinen
  • Aufnahmebedingungen
  • Förderung Minderbemittelter (Freiplätze)
  • Konfessionszugehörigkeit
  • Grundlagen der Erziehung und der Hausgemeinschaft
  • Tagesablauf
  • Körperliche Ertüchtigung
  • Disziplin
  • Schulische Förderung
  • Schöngeistige und gesellschaftliche Bildung
  • Religiöse Erziehung
  • Angenehme Wohnverhältnisse : ständige Verbesserungen
  • Verpflegung
  • Feste
  • Starke Eingriffe in den Betrieb
  • Erster Weltkrieg
  • Die Zeit des Nationalsozialismus
  • Deutsches Schulheim
  • Die Nachkriegszeit
  • Bemühungen um satzungsgemäßen Weiterbestand
  • Fachakademie für Gemeindepastoral
  • Tagesheim
  • Kinderhort
  • St.-Angela-Werkstätten
  • Ausgreifen des Gymnasiums in den Bereich des Studienseminars
  • Diestleistungen durch die Seminarküche
  • Wirtschaftsgeschichte des Studienseminars Neuburg / Jolanda Englbrecht
  • Die Grundlagen
  • Woher kommt der Besitz des Seminars?
  • Die stiftungsrechtliche Situation im Lauf der Jahrhunderte
  • Der Stiftungszweck im Wandel
  • Das Seminar als Grund- und Gerichtsherr
  • Die Grundherrschaft bis 1848
  • Die Leibherrschaft
  • Die Hofgrößen
  • Die Abgaben
  • Die Scharwerk- oder Frondienste
  • Der Zehent
  • Die Vogtei
  • Die Lehen
  • Die Gerichtsbarkeit
  • Alte und neue Währungen, Maße und Gewichte
  • Umfang und Entwicklung des Besitzes
  • Die Seminargebäude in der Stadt Neuburg
  • In der Altstadt bis 1815
  • In der Vorstadt ab 1816
  • Der Seminargarten in der Weihergasse
  • Die Hofmark Bergen
  • Die einschichtigen Güter der Hofmark Bergen
  • Der ehemalige Klosterkomplex in Bergen
  • Das Kastenamt Breitenbrunn und Waltersberg
  • Der Forsthof
  • Die Hofmark Gosheim
  • Die Hofmark Seiboldsdorf
  • Die Kolonie Gietlhausen
  • Immobilien in München, Augsburg und Regensburg
  • Die Eigenwirtschaft des Seminars
  • Landwirtschaft und Gartenbau
  • Der Seminarforst
  • Die Kieselerde in den Seminarwäldern
  • Kurzer Überblick über die Finanzen 1638-2013
  • Bau- und Kunstgeschichte des Studienseminars Neuburg und Bergen / Walter Brugger
  • Die Anfänge
  • Die eigentliche Gründung des Studienseminars 1638 und seine "Behausung" bis 1684
  • Gründung und Bau der Kirche und des Klosters der Ursulinen in Neuburg a. d. Donau
  • Auflösung des Ursulinenklosters und Übersiedlung von Gymnasium und Studienseminar in das ehemalige Kloster
  • Bauänderungen und Anschaffung von Kunstgegenständen im 19. und 20. Jahrhundert
  • Die inkorporierte Pfarrkirche Bergen / Walter Brugger
  • Die Gründung des Benediktinerinnenklosters zu Perga
  • Der romanische Kirchenbau : zwei Kirchen?
  • Der spätbarocke Umbau der ehemaligen Klosterkirche in Bergen
  • Der Paramentenschatz aus dem ehemaligen Ursulinenkloster in Neuburg a. d. Donau / Brigitte Langer
  • Das Ursulinenkloster in Neuburg a. d. Donau
  • Die Geschichte der Paramenten-Sammlung
  • Die Paramente : Formen, Motive, Techniken, Künstler
  • Der Ursula-Ornat
  • Die Antependien zum Ursula-Ornat
  • Der Engelsornat
  • Die Antependien zum Engelsornat
  • Drei Hauptaltar-Antependien mit Frauenfiguren
  • Der Lebensbaum-Ornat
  • Der Marienornat
  • Der Wappen-Ornat und weitere gewebte Einzelstücke
  • Seminarvorstände / Karin Precht-Nußbaum
  • Direktoren aus der Gesellschaft Jesu (1640-1774)
  • Staatliche Direktoren seit 1774
  • 1938-1945/47
  • Bekannte Seminaristen / Manfred Veit
  • Bibliografie zum Studienseminar Neuburg a. d. Donau / Hans-fürgen Schubert
  • Bildnachweis
  • Verzeichnis der Autorinnen und Autoren
  • Register der Orte und Personen.
Contributor:
Stiftung Studienseminar Neuburg a.d. Donau, editor.
Subjects:
ISBN:
9783791725277
3791725270

powered by Blacklight
© Stanford University. Stanford, California 94305. (650) 725-1064. Terms of Use | Copyright Complaints | Opt Out of Analytics
jump to top