Search results

532,583 results

View results as:
Number of results to display per page
Book
v.
  • I. Die Antike.
  • I. Die Antike.
Green Library
Status of items at Green Library
Green Library Status
Stacks Find it
(no call number) Unavailable On order Request
Book
236 p. : ill. (partly col.) ; 21 cm.
Green Library
Status of items at Green Library
Green Library Status
Stacks Find it
(no call number) Unavailable On order Request

3. Heimkehr [2015]

Book
175 p. : ill., photos ; 21 cm.
Stanford University Libraries
Status of items at Stanford University Libraries
Stanford University Libraries Status
On order
(no call number) Unavailable On order Request
Book
386 pages : illustrations ; 21 cm
  • Zur Einführung in die Beiträge / Ulrike Burrmann
  • Ausgangspunkte
  • Sozialisationstheoretischer Rahmen
  • Forschungsdesiderate und erwarteter Ertrag
  • Zum methodischen Vorgehen
  • Zum Aufbau des Buches
  • Abschließend
  • Passungsverhältnisse Jugendlicher mit Migrationshintergrund zum Sportverein / Benjamin Zander
  • Einleitung
  • Lebenswelt und Alltagsweltalsdifferente Welten
  • Lebensweltliche und alltagsweltliche Handlungskontexte
  • Milieuspezifische Handlungsbefähigung Jugendlicher mit Migrationshintergrund
  • Milieuspezifische Passungsverhältnisse zu differenten Handlungskontexten im Spannungsfeld von Lebenswelt und Alltagswelt
  • Zur Beteiiigung junger Migrantinnen und Migranten am Vereinssport / Michael Mutz und Ulrike Burrmann
  • Einleitung
  • Der Organisationsgrad im Sportverein
  • Die Sportbeteiligung in der Jugend und im jungen Erwachsenenalter
  • Die Sportbeteiligung nach sozialer Herkunft und Bildungsniveau
  • Freiwilliges Engagement von jungen Zuwanderern im Sportverein
  • Fazit : die Sportbeteiligung im Lichte repräsentativer Jugendstudien
  • Kultur und kulturelle Unterschiede : theoretische und empirische Präzisierungen / Michael Mutz
  • Einleitung
  • Konzeptionen von Kultur
  • Die dimensionale Analyse von Kultur
  • Kulturelle Unterschiede zwischen Deutschen und Zuwanderern sowie zwischen verschiedenen Zuwanderergruppen
  • Fazit : ein differenzierter Blick auf kulturelle Unterschiede
  • Wie wirken sich Religion und Religiosität auf die Sportbeteiligung aus? / Michael Mutz
  • Einleitung
  • Körper, Bewegung und Sport im Christentum und im Islam
  • Religion, Religiosität und Vereinssport : Empirische Befunde
  • Ein kurzes Fazit : Religion, Religiosität und die (vereinsorganisierte) Sportbeteiligung
  • Geschlechtertypische Rollenerwartungen und die Mitgliedschaft im Sportverein / Michael Mutz und Ulrike Burrmann
  • Einleitung
  • Geschlechterrollen und ihr Einfluss auf das Sporttreiben
  • Geschlechterrollen und Sportvereinszugehörigkeit : Empirische Befunde
  • Ein kurzes Fazit : Geschlechterrollen und Sportbeteiligung
  • Sprachliche Assimilation als Voraussetzung für die soziale Partizipation in Sportvereinen / Michael Mutz
  • Einleitung
  • Sprachkenntnisse als Voraussetzung sozialer Partizipation
  • Deutschkenntnisse und vereinsgebundener Sport : Empirische Befunde
  • Ein kurzes Fazit : Sprachpraxis und Sportbeteiligung
  • Methoden im Rahmen der qualitativen Teilstudie / Benjamin Zander und Ursula Zender
  • Einleitung
  • Schritte der Datenerhebung und-aufbereitung
  • Textinterpretation mit der dokumentarischen Methode
  • Beispiel einer Textinterpretation
  • Ein kurzes Fazit : Möglichkeiten und Grenzen des Fremdverstehens
  • Kurzportraits der interviewten Jugendlichen / Katrin Brandmann, Ursula Zender und Ulrike Burrmann
  • Einleitung
  • Auswahl der Interviewpersonen
  • Gewinnung von Interviewpersonen
  • Sozialstrukturelle Merkmale der interviewten Jugendlichen
  • Kurzportraits der aktiven Vereinssportler/innen
  • Kurzportraits der ehemaligen Vereinssportler/innen
  • Kurzportraits der Jugendlichen ohne Sportvereinserfahrungen
  • Gefuhle von Zugehorigkeit vs. Fremdheit
  • Diskriminierungserfahrungen
  • Ein kurzes Fazit
  • "lch möchte meinen Vater stolz machen" : zum Einfluss der Herkunftsfamilie auf die Sportvereinskarrieren junger Migrantinnen und Migranten / Ursula Zender und Ulrike Burrmann
  • Einleitung
  • Merkmale des familialen Handlungszusammenhangs
  • Bedingungen familialer Bewegungssozialisation von Heranwachsenden
  • Bisherige Befunde zum Einfluss der Herkunftsfamilie auf jugendliche Sportengagements
  • Ergebnisse der qualitativen Analysen
  • Fallvergleiche
  • Ein kurzes Fazit
  • "Willst Du auch noch Fußball spielen, wenn Du verheiratet bist?" Sportengagements von Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Kontext geschlechtertypischer Lebenslagen / Ursula Zender
  • Einleitung
  • Sport(vereins)engagements von zugewanderten Jugendlichen im Kontext geschlechtertypischer Lebenslagen
  • Ergebnisse der qualitativen Analysen
  • Fallvergleiche
  • Ein kurzes Fazit
  • "Man muss einfach einiges opfern, wenn man einen bestimmten Glauben hat" : zum Einfluss von Religion und Religiosität auf das Sportengagement von Mädchen mit türkischen Wurzeln / Ursula Zender
  • Einleitung
  • Ein kurzer Abriss des bisherigen Forschungsstandes
  • Ergebnisse der qualitativen Analysen
  • Fallvergleiche
  • Ein kurzes Fazit
  • "Wir sind ja in unserer wirklich eigenen Welt, wir haben unseren Sport." : Anforderungen und Bewältigungsprozesse im Nachwuchsleistungssport bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund / Ulrike Burrmann, Katrin Brandmann und Friederike Chudaske
  • Einleitung
  • Anforderungen und Belastungen im Nachwuchsleistungssport
  • Bewältigungstheoretische Konzepte
  • Zum methodischenVorgehen
  • Ergebnisse der qualitativen Analysen
  • Zusammenfassung und Ausblick
  • "Aber irgendwie wird das schon gehen" : ein Passungsverhältnis jugendlicher Migranten zum Leistungssport unter der Perspektive einer milieuspezifischen Handlungsbefähigung / Benjamin Zander
  • Einleitung
  • Theoretische Vorüberlegungen
  • Forschungsfragen und methodischer Zugang
  • Exemplarische Fallanalyse
  • Ergebnisse der Fallanalyse : Entwicklung eines Passungsmusters
  • Ergebnisse der komparativen Analyse : ein Passungsmuster jugendlicher Leistungssportler mit Migrationshintergrund zum Handlungskontext Sportverein
  • Fazit
  • Sportvereinsbezogene Sozialisation von Jugendlichen mit Migrationshintergrund : Zusammenfassung und Ausblick / Ulrike Burrmann, Michael Mutz und Ursula Zender
  • Verzeichnis der Autorinnen und Autoren.
  • Zur Einführung in die Beiträge / Ulrike Burrmann
  • Ausgangspunkte
  • Sozialisationstheoretischer Rahmen
  • Forschungsdesiderate und erwarteter Ertrag
  • Zum methodischen Vorgehen
  • Zum Aufbau des Buches
  • Abschließend
  • Passungsverhältnisse Jugendlicher mit Migrationshintergrund zum Sportverein / Benjamin Zander
  • Einleitung
  • Lebenswelt und Alltagsweltalsdifferente Welten
  • Lebensweltliche und alltagsweltliche Handlungskontexte
  • Milieuspezifische Handlungsbefähigung Jugendlicher mit Migrationshintergrund
  • Milieuspezifische Passungsverhältnisse zu differenten Handlungskontexten im Spannungsfeld von Lebenswelt und Alltagswelt
  • Zur Beteiiigung junger Migrantinnen und Migranten am Vereinssport / Michael Mutz und Ulrike Burrmann
  • Einleitung
  • Der Organisationsgrad im Sportverein
  • Die Sportbeteiligung in der Jugend und im jungen Erwachsenenalter
  • Die Sportbeteiligung nach sozialer Herkunft und Bildungsniveau
  • Freiwilliges Engagement von jungen Zuwanderern im Sportverein
  • Fazit : die Sportbeteiligung im Lichte repräsentativer Jugendstudien
  • Kultur und kulturelle Unterschiede : theoretische und empirische Präzisierungen / Michael Mutz
  • Einleitung
  • Konzeptionen von Kultur
  • Die dimensionale Analyse von Kultur
  • Kulturelle Unterschiede zwischen Deutschen und Zuwanderern sowie zwischen verschiedenen Zuwanderergruppen
  • Fazit : ein differenzierter Blick auf kulturelle Unterschiede
  • Wie wirken sich Religion und Religiosität auf die Sportbeteiligung aus? / Michael Mutz
  • Einleitung
  • Körper, Bewegung und Sport im Christentum und im Islam
  • Religion, Religiosität und Vereinssport : Empirische Befunde
  • Ein kurzes Fazit : Religion, Religiosität und die (vereinsorganisierte) Sportbeteiligung
  • Geschlechtertypische Rollenerwartungen und die Mitgliedschaft im Sportverein / Michael Mutz und Ulrike Burrmann
  • Einleitung
  • Geschlechterrollen und ihr Einfluss auf das Sporttreiben
  • Geschlechterrollen und Sportvereinszugehörigkeit : Empirische Befunde
  • Ein kurzes Fazit : Geschlechterrollen und Sportbeteiligung
  • Sprachliche Assimilation als Voraussetzung für die soziale Partizipation in Sportvereinen / Michael Mutz
  • Einleitung
  • Sprachkenntnisse als Voraussetzung sozialer Partizipation
  • Deutschkenntnisse und vereinsgebundener Sport : Empirische Befunde
  • Ein kurzes Fazit : Sprachpraxis und Sportbeteiligung
  • Methoden im Rahmen der qualitativen Teilstudie / Benjamin Zander und Ursula Zender
  • Einleitung
  • Schritte der Datenerhebung und-aufbereitung
  • Textinterpretation mit der dokumentarischen Methode
  • Beispiel einer Textinterpretation
  • Ein kurzes Fazit : Möglichkeiten und Grenzen des Fremdverstehens
  • Kurzportraits der interviewten Jugendlichen / Katrin Brandmann, Ursula Zender und Ulrike Burrmann
  • Einleitung
  • Auswahl der Interviewpersonen
  • Gewinnung von Interviewpersonen
  • Sozialstrukturelle Merkmale der interviewten Jugendlichen
  • Kurzportraits der aktiven Vereinssportler/innen
  • Kurzportraits der ehemaligen Vereinssportler/innen
  • Kurzportraits der Jugendlichen ohne Sportvereinserfahrungen
  • Gefuhle von Zugehorigkeit vs. Fremdheit
  • Diskriminierungserfahrungen
  • Ein kurzes Fazit
  • "lch möchte meinen Vater stolz machen" : zum Einfluss der Herkunftsfamilie auf die Sportvereinskarrieren junger Migrantinnen und Migranten / Ursula Zender und Ulrike Burrmann
  • Einleitung
  • Merkmale des familialen Handlungszusammenhangs
  • Bedingungen familialer Bewegungssozialisation von Heranwachsenden
  • Bisherige Befunde zum Einfluss der Herkunftsfamilie auf jugendliche Sportengagements
  • Ergebnisse der qualitativen Analysen
  • Fallvergleiche
  • Ein kurzes Fazit
  • "Willst Du auch noch Fußball spielen, wenn Du verheiratet bist?" Sportengagements von Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Kontext geschlechtertypischer Lebenslagen / Ursula Zender
  • Einleitung
  • Sport(vereins)engagements von zugewanderten Jugendlichen im Kontext geschlechtertypischer Lebenslagen
  • Ergebnisse der qualitativen Analysen
  • Fallvergleiche
  • Ein kurzes Fazit
  • "Man muss einfach einiges opfern, wenn man einen bestimmten Glauben hat" : zum Einfluss von Religion und Religiosität auf das Sportengagement von Mädchen mit türkischen Wurzeln / Ursula Zender
  • Einleitung
  • Ein kurzer Abriss des bisherigen Forschungsstandes
  • Ergebnisse der qualitativen Analysen
  • Fallvergleiche
  • Ein kurzes Fazit
  • "Wir sind ja in unserer wirklich eigenen Welt, wir haben unseren Sport." : Anforderungen und Bewältigungsprozesse im Nachwuchsleistungssport bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund / Ulrike Burrmann, Katrin Brandmann und Friederike Chudaske
  • Einleitung
  • Anforderungen und Belastungen im Nachwuchsleistungssport
  • Bewältigungstheoretische Konzepte
  • Zum methodischenVorgehen
  • Ergebnisse der qualitativen Analysen
  • Zusammenfassung und Ausblick
  • "Aber irgendwie wird das schon gehen" : ein Passungsverhältnis jugendlicher Migranten zum Leistungssport unter der Perspektive einer milieuspezifischen Handlungsbefähigung / Benjamin Zander
  • Einleitung
  • Theoretische Vorüberlegungen
  • Forschungsfragen und methodischer Zugang
  • Exemplarische Fallanalyse
  • Ergebnisse der Fallanalyse : Entwicklung eines Passungsmusters
  • Ergebnisse der komparativen Analyse : ein Passungsmuster jugendlicher Leistungssportler mit Migrationshintergrund zum Handlungskontext Sportverein
  • Fazit
  • Sportvereinsbezogene Sozialisation von Jugendlichen mit Migrationshintergrund : Zusammenfassung und Ausblick / Ulrike Burrmann, Michael Mutz und Ursula Zender
  • Verzeichnis der Autorinnen und Autoren.
Green Library
Status of items at Green Library
Green Library Status
Stacks Find it
GV611 .J84 2015 Unavailable On order Request
Book
279 p. : col. ports., some tab. ; 25 cm.
Green Library
Status of items at Green Library
Green Library Status
Stacks Find it
(no call number) Unavailable On order Request
Book
452 p. : ill. ; 21 cm.
Green Library
Status of items at Green Library
Green Library Status
Stacks Find it
(no call number) Unavailable On order Request
Book
347 p. : ill. ; 21 cm.
Green Library
Status of items at Green Library
Green Library Status
Stacks Find it
(no call number) Unavailable On order Request
Book
328 pages : illustrations ; 21 cm
  • Vorwort
  • Einleitung : der spätmoderne Alltag im Fokus einer lebenslauforientierten Sozialpsychologie
  • Begründung und Skizzierung einer kritischen am Lebenslauf orientierten Sozialpsychologie
  • Begründung einer kritischen Perspektive auf den Alltag am Beispiel der Konstruktion nationaler Zugehörigkeit
  • Zugehörigkeit berührt : das Funkeln in den Augen
  • Haffners "Geschichte eines Deutschen" aus sozialpsychologischer Perspektive
  • Sozialpsychologie als Gesellschaftskritik
  • Soziale Ungleichheit als Kernthema kritischer Sozialpsychologie
  • Kulturelle Rahmung des modernen Alltags aus der Perspektive einer lebenslauforientierten kritischen Sozialpsychologie
  • Kultur im Fokus der Sozialpsychologie
  • Kultur als Imagination und Konstruktion
  • Perspektivgebundenheit : Unterscheidung von Innen- und Außenverständnis
  • Identitätskonstruktionen in hybriden und kontingenten Kulturen
  • Dynamische Prozesse in Kulturen
  • Normative Konstruktionen von Kultur
  • Sozialpsychologische Untersuchung nationaler Identität im Rahmen sozialer Ungleichheitsforschung
  • Nationale Identität aus der Perspektive kritischer Sozialpsychologie
  • Forschungsbeispiel : Nationale Identität in Brasilien und Deutschland
  • Nationalität als "social imaginary" : Brüche und Widersprüche in der Konstruktion nationaler Identität als Grundlage für soziale Ausgrenzung : am Beispiel ambivalenter Brasilianität
  • Konstruktion nationaler Einheit über nationale Erzählungen und kollektive Symbole als Grundlage für Verdeckung sozialer Unterschiede
  • Normative Nationalität als Grundlage für das Arrangement mit dem gesellschaftlichen Status quo
  • Negierte Nationalität als Grundlage für Ausblendung sozialer Ungleichheiten : am Beispiel diffuser nationaler Identität in Deutschland
  • Fazit
  • Sozialpsychologie des modernen Alltags aus biographischer Perspektive
  • Einleitung : Biographische Perspektiven auf Erwerbsarbeit und Familie in der Moderne
  • Forschungsbeispiel : Biographiegestaltung junger Erwachsener nach Ausbildungsende
  • Sozialpsychologische Untersuchung von Erwerbsbiographien
  • Biographische Planungsprozesse im Fokus der Sozialpsychologie : am Beispiel der Auseinandersetzung mit der Option einer Familiengründung in den ersten Jahren im Erwerbsleben
  • Fazit
  • Potenzial und Prozesslogik qualitativer Forschung in der Sozialpsychologie am Beispiel problemzentrierter Befragungen
  • Grundzüge qualitativer Forschung in der Sozialpsychologie
  • Problemzentrierte Befragungen im Feld qualitativer Forschung
  • Planung und Vorbereitung problemzentrierter Befragungen
  • Moderation problemzentrierter Befragungen
  • Auswertung problemzentrierter Befragungen
  • Fazit und Ausblick
  • Zum Status quo kritischer Sozialpsychologie in der akademischen Forschungslandschaft in Deutschland
  • Alltag, Biographien, Sozialstrukturwahrnehmung : Ansatzpunkte kritischer Sozialpsychologie zum Verständnis der Spätmoderne
  • Den eigenen Standpunkt reflektierend : Kritische Sozialpsychologie zwischen Praxisbezug und Systemkritik
  • Literatur
  • Anhang
  • Übersicht der Interviewpartner in der Studie "Nationale Identität und soziale Ungleichheit in Brasilien"
  • Übersicht der Interviewpartner in der Studie "Nationale Identität und das Erleben der Fußball-Europameisterschaft"
  • Übersicht der Befragten "Statuspassagen in die Erwerbstätigkeit"
  • Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen.
  • Vorwort
  • Einleitung : der spätmoderne Alltag im Fokus einer lebenslauforientierten Sozialpsychologie
  • Begründung und Skizzierung einer kritischen am Lebenslauf orientierten Sozialpsychologie
  • Begründung einer kritischen Perspektive auf den Alltag am Beispiel der Konstruktion nationaler Zugehörigkeit
  • Zugehörigkeit berührt : das Funkeln in den Augen
  • Haffners "Geschichte eines Deutschen" aus sozialpsychologischer Perspektive
  • Sozialpsychologie als Gesellschaftskritik
  • Soziale Ungleichheit als Kernthema kritischer Sozialpsychologie
  • Kulturelle Rahmung des modernen Alltags aus der Perspektive einer lebenslauforientierten kritischen Sozialpsychologie
  • Kultur im Fokus der Sozialpsychologie
  • Kultur als Imagination und Konstruktion
  • Perspektivgebundenheit : Unterscheidung von Innen- und Außenverständnis
  • Identitätskonstruktionen in hybriden und kontingenten Kulturen
  • Dynamische Prozesse in Kulturen
  • Normative Konstruktionen von Kultur
  • Sozialpsychologische Untersuchung nationaler Identität im Rahmen sozialer Ungleichheitsforschung
  • Nationale Identität aus der Perspektive kritischer Sozialpsychologie
  • Forschungsbeispiel : Nationale Identität in Brasilien und Deutschland
  • Nationalität als "social imaginary" : Brüche und Widersprüche in der Konstruktion nationaler Identität als Grundlage für soziale Ausgrenzung : am Beispiel ambivalenter Brasilianität
  • Konstruktion nationaler Einheit über nationale Erzählungen und kollektive Symbole als Grundlage für Verdeckung sozialer Unterschiede
  • Normative Nationalität als Grundlage für das Arrangement mit dem gesellschaftlichen Status quo
  • Negierte Nationalität als Grundlage für Ausblendung sozialer Ungleichheiten : am Beispiel diffuser nationaler Identität in Deutschland
  • Fazit
  • Sozialpsychologie des modernen Alltags aus biographischer Perspektive
  • Einleitung : Biographische Perspektiven auf Erwerbsarbeit und Familie in der Moderne
  • Forschungsbeispiel : Biographiegestaltung junger Erwachsener nach Ausbildungsende
  • Sozialpsychologische Untersuchung von Erwerbsbiographien
  • Biographische Planungsprozesse im Fokus der Sozialpsychologie : am Beispiel der Auseinandersetzung mit der Option einer Familiengründung in den ersten Jahren im Erwerbsleben
  • Fazit
  • Potenzial und Prozesslogik qualitativer Forschung in der Sozialpsychologie am Beispiel problemzentrierter Befragungen
  • Grundzüge qualitativer Forschung in der Sozialpsychologie
  • Problemzentrierte Befragungen im Feld qualitativer Forschung
  • Planung und Vorbereitung problemzentrierter Befragungen
  • Moderation problemzentrierter Befragungen
  • Auswertung problemzentrierter Befragungen
  • Fazit und Ausblick
  • Zum Status quo kritischer Sozialpsychologie in der akademischen Forschungslandschaft in Deutschland
  • Alltag, Biographien, Sozialstrukturwahrnehmung : Ansatzpunkte kritischer Sozialpsychologie zum Verständnis der Spätmoderne
  • Den eigenen Standpunkt reflektierend : Kritische Sozialpsychologie zwischen Praxisbezug und Systemkritik
  • Literatur
  • Anhang
  • Übersicht der Interviewpartner in der Studie "Nationale Identität und soziale Ungleichheit in Brasilien"
  • Übersicht der Interviewpartner in der Studie "Nationale Identität und das Erleben der Fußball-Europameisterschaft"
  • Übersicht der Befragten "Statuspassagen in die Erwerbstätigkeit"
  • Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen.
Green Library
Status of items at Green Library
Green Library Status
Stacks Find it
HM1033 .K84 2015 Unavailable On order Request
Book
xi, 318 p. : ill. ; 21 cm.
Green Library
Status of items at Green Library
Green Library Status
Stacks Find it
(no call number) Unavailable On order Request
Book
vi, 258 pages : illustrations ; 21 cm
  • Das deutsche Parteiensystem nach der Bundestagswahl 2013 / Oskar Niedermayer
  • Die CDU unter Angela Merkel : der neue Kanzlerwahlverein? / Udo Zolleis und Josef Schmid
  • In ruhigerem Fahrwasser, aber ohne Land in Sicht? Die SPD nach der Bundestagswahl 2013 / Tim Spier und Ulrich von Alemann
  • Etappensieg, nicht Zieleinlauf : die CSU auf halbem Weg zur Erneuerung / Michael Weigl
  • Von der dritten Kraft zur marginalen Partei : die FDP von 2009 bis nach der Bundestagswahl 2013 / Oskar Niedermayer
  • Bündnis 90 : die Grünen : Absturz nach dem Höhenflug / Lothar Probst
  • Den Zenit Uberschritten : die Linkspartei nach der Bundestagswahl 2013 / Gero Neugebauer und Richard Stöss
  • Eine neue Konkurrentin im Parteiensystem? Die Alternative für Deutschland
  • Oskar Niedermayer
  • Steiler Aufstieg und tiefer Fall : die Piratenpartei Deutschland / Carsten Koschmiedcr und Oskar Niedermayer
  • Die kleinen Parteien / Eckhard Josse.
  • Das deutsche Parteiensystem nach der Bundestagswahl 2013 / Oskar Niedermayer
  • Die CDU unter Angela Merkel : der neue Kanzlerwahlverein? / Udo Zolleis und Josef Schmid
  • In ruhigerem Fahrwasser, aber ohne Land in Sicht? Die SPD nach der Bundestagswahl 2013 / Tim Spier und Ulrich von Alemann
  • Etappensieg, nicht Zieleinlauf : die CSU auf halbem Weg zur Erneuerung / Michael Weigl
  • Von der dritten Kraft zur marginalen Partei : die FDP von 2009 bis nach der Bundestagswahl 2013 / Oskar Niedermayer
  • Bündnis 90 : die Grünen : Absturz nach dem Höhenflug / Lothar Probst
  • Den Zenit Uberschritten : die Linkspartei nach der Bundestagswahl 2013 / Gero Neugebauer und Richard Stöss
  • Eine neue Konkurrentin im Parteiensystem? Die Alternative für Deutschland
  • Oskar Niedermayer
  • Steiler Aufstieg und tiefer Fall : die Piratenpartei Deutschland / Carsten Koschmiedcr und Oskar Niedermayer
  • Die kleinen Parteien / Eckhard Josse.
Green Library
Status of items at Green Library
Green Library Status
Stacks Find it
JN3971 .A979 P2985 2015 Unavailable On order Request
Book
xiii, 303 pages : illustrations ; 21 cm
  • Politik und PR : Persuasive politische Kommunikation jenseits von Wahlkampfzeiten / Romy Fröhlich und Thomas Koch
  • "PR politischer Institutionen"
  • Leistungsfahigkeit politischer PR : eine mikropolitische Analyse der Machtquellen politischer PR auf Bundesebene / Ulrike Röttger
  • "Opposition ist Mist" : der Einfluss politischer Kontextbedingungen fiir den Erfolg von Parteien-PR / Olaf Jandura und Melanie Leidecker
  • Beeinflussung durch Verständigung? Die kommunikative Qualität von Pressemitteilungen politischer Parteien in österreichischen Nationalratswahlkampfen : ein Langzeitvergleich : 1970-2008 / Roland Burkart und Uta Rufimann
  • Staatliche Öffentlichkeitsarbeit zwischen Distribution und Dialog : Interaktive Potentiate digitaler Medien und ihre Nutzung im Rahmen der Aulscnkommunikation politischer Institutionen / Jan Niklas Kocks, Juliana Raupp und Christin Schink
  • "PR zivilgesellschaftlicher und intermediärer Akteure"
  • Entmassenmedialisierung und soziale Medialisierung? Eine Untersuchung am Beispiel deutscher Verbande / Olaf Hoffjann und Jeannette Gusko
  • Kommunikation in der Verkehrspolitik : eine Analyse der medialen und informellen Debatte urn das Luftverkehrsteuergesetz / Klaus Kamps, Christin Baumert und Anna-Maria Thein
  • Public Diplomacy : ein Konzeptualisierungsvorschlag / Claudia Auer
  • "Strategien politischer PR"
  • Kognitive und affektive Barrieren bei der Kommunikation politischer Reformen / Philipp Müller
  • Personalisierung und Entertainisierung als Strategien der politischen Kommunikation auf kommunaler Ebene : eine quantitative Befragung bayerischer Kommunalpolitiker / Christian Baden, Thomas Koch, Theresa Steinle und Alisa Wieland
  • Europa goes Facebook : Faktoren für eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit der Abgeordneten des Europäischen Parlaments auf Facebook / Karoline Schultz
  • "PR in politischen Krisen : Krisen-PR der Politik"
  • Alios anders und doch gleich? Strategien, Instrumente und Strukturen von Regierungs-PR in Krisensituationen : eine Annäherung am Beispiel des Kommunikationsmanagements der Grofien Koalition in der Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise 2008/09 / Daniel Reichard
  • Mehr als nur Rhetorik? Die strategische Kommunikation der deutschen Bundesregierung in der Euro-Krise / Jens Seiffert und Birte Fähnrich
  • Die Causa Wulff : eine Vertrauensanalyse der Medienberichterstattung und des Social Media Diskurses / Patricia Grünberg, Christoph H. Muxfeldt, Sarah Eichmann, Franziska Weber, Martin Müller und Manuel Wecker.
  • Politik und PR : Persuasive politische Kommunikation jenseits von Wahlkampfzeiten / Romy Fröhlich und Thomas Koch
  • "PR politischer Institutionen"
  • Leistungsfahigkeit politischer PR : eine mikropolitische Analyse der Machtquellen politischer PR auf Bundesebene / Ulrike Röttger
  • "Opposition ist Mist" : der Einfluss politischer Kontextbedingungen fiir den Erfolg von Parteien-PR / Olaf Jandura und Melanie Leidecker
  • Beeinflussung durch Verständigung? Die kommunikative Qualität von Pressemitteilungen politischer Parteien in österreichischen Nationalratswahlkampfen : ein Langzeitvergleich : 1970-2008 / Roland Burkart und Uta Rufimann
  • Staatliche Öffentlichkeitsarbeit zwischen Distribution und Dialog : Interaktive Potentiate digitaler Medien und ihre Nutzung im Rahmen der Aulscnkommunikation politischer Institutionen / Jan Niklas Kocks, Juliana Raupp und Christin Schink
  • "PR zivilgesellschaftlicher und intermediärer Akteure"
  • Entmassenmedialisierung und soziale Medialisierung? Eine Untersuchung am Beispiel deutscher Verbande / Olaf Hoffjann und Jeannette Gusko
  • Kommunikation in der Verkehrspolitik : eine Analyse der medialen und informellen Debatte urn das Luftverkehrsteuergesetz / Klaus Kamps, Christin Baumert und Anna-Maria Thein
  • Public Diplomacy : ein Konzeptualisierungsvorschlag / Claudia Auer
  • "Strategien politischer PR"
  • Kognitive und affektive Barrieren bei der Kommunikation politischer Reformen / Philipp Müller
  • Personalisierung und Entertainisierung als Strategien der politischen Kommunikation auf kommunaler Ebene : eine quantitative Befragung bayerischer Kommunalpolitiker / Christian Baden, Thomas Koch, Theresa Steinle und Alisa Wieland
  • Europa goes Facebook : Faktoren für eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit der Abgeordneten des Europäischen Parlaments auf Facebook / Karoline Schultz
  • "PR in politischen Krisen : Krisen-PR der Politik"
  • Alios anders und doch gleich? Strategien, Instrumente und Strukturen von Regierungs-PR in Krisensituationen : eine Annäherung am Beispiel des Kommunikationsmanagements der Grofien Koalition in der Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise 2008/09 / Daniel Reichard
  • Mehr als nur Rhetorik? Die strategische Kommunikation der deutschen Bundesregierung in der Euro-Krise / Jens Seiffert und Birte Fähnrich
  • Die Causa Wulff : eine Vertrauensanalyse der Medienberichterstattung und des Social Media Diskurses / Patricia Grünberg, Christoph H. Muxfeldt, Sarah Eichmann, Franziska Weber, Martin Müller und Manuel Wecker.
Green Library
Status of items at Green Library
Green Library Status
Stacks Find it
JF2112 .P8 P635 2015 Unavailable At bindery Request
Book
410 pages : illustrations (some color) ; 21 cm
  • Selbstbestimmung und Anerkennung sexueller und geschlechtlicher Vielfalt : Lebenswirklichkeiten, Forschungsergebnisse und Bildungsbausteine : Einleitung / Friederike Schmidt, Anne-Christin Schondelmayer und Ute B. Schröder
  • Perspektiven auf geschlechtliche und sexuelle Vielfalt
  • Vielfalt ist nicht genug! Heteronormativitat als herrschafts- und machtkritisches Konzept zur Intervention in gesellschaftliche Ungleichheiten / Christine M. Klapeer
  • Zusammen- und Wechselwirkungen von Heteronormativität und (antimuslimischem) Rassismus : am Beispiel von : Mehrfachdiskriminierungen binationaler schwuler Paare in Berlin / Zülfukar Ce̦tin
  • Inter*Realitäten : Variabilität und Uneindeutigkeit des Geschlechts als Herausforderung für Recht und Gesellschaft / Juana Remus
  • Queer-dekonstruktive Perspektiven auf Sexualität und Geschlecht / Ines Pohlkamp
  • Biografische Erzählungen / Anja Karrasch
  • 100 Prozent dazugehören
  • "Ich kann stolz darauf sein, wer ich bin"
  • Ein Leben für die Freiheit
  • Eine ganz normale Familie
  • Lebensphasen und -kontexte : Kindheit, Jugend und Familie
  • Regenbogenfamilien : Kinderwunsch und Familienleben im Kontext von LSBT-Lebensweisen / Constanze Körner
  • Kinder, Eltern, Staat : Rechtliche Konflikte im Zusammenhang mit minderjahrigen Inter* : und Trans*Personen / Katharina Eager und Anna Lena Göttsche
  • Entwurf einer sexuell-geschlechtlichen Personagenese der ersten sechs Lebensjahre / Claudia Schmitt
  • Einblicke ins "Trainingslager für geschlechtliche Identitäten" : Klaus Steinkemper im Gespräch mit Mari Günther über "Queer Leben" / Klaus Steinkemper
  • Kinder und Jugendliche mit Geschlechtsdysphorie : Möglichkeiten der medizinischen Versorgung im Rahmen einer interdisziplinären Spezialsprechstunde / Timo O. Nieder, Birgit Möller und Hertha Richter-Appelt
  • Zwischen Selbstbestimmung und gesellschaftlichem Zwang : Diskurstheoretische Medienanalyse zum Fall "Alex" / Elaine Lauwaert
  • Jugendkultur im Binärsystem? Perspektiven auf Gender und sexuelle Identitäten in Online-Spielen / Maike Groen und Arne Schröder
  • Lebensphasen und -kontexte : Pädagogische Praxis
  • Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt als Themen der Kinder- und Jugendhilfe / Thomas Kugler und Stephanie Nordt
  • Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt : (k)ein pädagogisches Thema? : Pädagogische Perspektiven und Erfahrungen mit LSBTI / Friederike Schmidt und Anne- Christin Schondelmayer
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen am Unfallort Schule : Lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und inter* (LSBTI) Lebensweisen sichtbar machen / Conny Hendrik Kempe-Schälicke
  • Die Ordnung der Geschlechter in Schulbüchern : Heteronormativität und Genderkonstruktionen in Englisch- und Biologiebüchern / Melanie Bittner
  • Que(e)r durch den Schulalltag? Annäherung an eine machtkritische Lesart von Differenz am Beispiel eines Schülerinterviews / Bettina Kleiner
  • Sexuelle Diversität als Schamgrenze der Sexualaufklärung im Biologieunterricht!? / Sara Blumenthal
  • Que(e)r durch die Fachkulturen : Perspektiven einer transdisziplinären Dekonstruktion von Geschlecht und Sexualität / Florian Cristobal Klenk
  • Lebensphasen und -kontexte : Alter(n)
  • Anders Altern : zur aktuellen Lebenslage von Schwulen und Lesben im Alter / Marco Pulver
  • "Bei uns gibt es dieses Problem nicht" : Leitlinien als Impuls für Veranderungen im gesellschaftlichen Umfeld : Wahrnehmung alterer LSBT-Menschen und die Wirkung der Berliner Seniorenleitlinien / Ute B, Schroder und Dirk Scheffler
  • Queer und Alter(n) : zum Forschungsstand / Ralf Lottmann und Rüdiger Lautmann
  • Bildungsbausteine
  • Anregungen aus der Praxis für die Praxis : Bildungsbausteine für die schulische und außerschulische Bildung / Klaus Steinkemper
  • Anhang
  • Die Autor_innen.
  • Selbstbestimmung und Anerkennung sexueller und geschlechtlicher Vielfalt : Lebenswirklichkeiten, Forschungsergebnisse und Bildungsbausteine : Einleitung / Friederike Schmidt, Anne-Christin Schondelmayer und Ute B. Schröder
  • Perspektiven auf geschlechtliche und sexuelle Vielfalt
  • Vielfalt ist nicht genug! Heteronormativitat als herrschafts- und machtkritisches Konzept zur Intervention in gesellschaftliche Ungleichheiten / Christine M. Klapeer
  • Zusammen- und Wechselwirkungen von Heteronormativität und (antimuslimischem) Rassismus : am Beispiel von : Mehrfachdiskriminierungen binationaler schwuler Paare in Berlin / Zülfukar Ce̦tin
  • Inter*Realitäten : Variabilität und Uneindeutigkeit des Geschlechts als Herausforderung für Recht und Gesellschaft / Juana Remus
  • Queer-dekonstruktive Perspektiven auf Sexualität und Geschlecht / Ines Pohlkamp
  • Biografische Erzählungen / Anja Karrasch
  • 100 Prozent dazugehören
  • "Ich kann stolz darauf sein, wer ich bin"
  • Ein Leben für die Freiheit
  • Eine ganz normale Familie
  • Lebensphasen und -kontexte : Kindheit, Jugend und Familie
  • Regenbogenfamilien : Kinderwunsch und Familienleben im Kontext von LSBT-Lebensweisen / Constanze Körner
  • Kinder, Eltern, Staat : Rechtliche Konflikte im Zusammenhang mit minderjahrigen Inter* : und Trans*Personen / Katharina Eager und Anna Lena Göttsche
  • Entwurf einer sexuell-geschlechtlichen Personagenese der ersten sechs Lebensjahre / Claudia Schmitt
  • Einblicke ins "Trainingslager für geschlechtliche Identitäten" : Klaus Steinkemper im Gespräch mit Mari Günther über "Queer Leben" / Klaus Steinkemper
  • Kinder und Jugendliche mit Geschlechtsdysphorie : Möglichkeiten der medizinischen Versorgung im Rahmen einer interdisziplinären Spezialsprechstunde / Timo O. Nieder, Birgit Möller und Hertha Richter-Appelt
  • Zwischen Selbstbestimmung und gesellschaftlichem Zwang : Diskurstheoretische Medienanalyse zum Fall "Alex" / Elaine Lauwaert
  • Jugendkultur im Binärsystem? Perspektiven auf Gender und sexuelle Identitäten in Online-Spielen / Maike Groen und Arne Schröder
  • Lebensphasen und -kontexte : Pädagogische Praxis
  • Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt als Themen der Kinder- und Jugendhilfe / Thomas Kugler und Stephanie Nordt
  • Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt : (k)ein pädagogisches Thema? : Pädagogische Perspektiven und Erfahrungen mit LSBTI / Friederike Schmidt und Anne- Christin Schondelmayer
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen am Unfallort Schule : Lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und inter* (LSBTI) Lebensweisen sichtbar machen / Conny Hendrik Kempe-Schälicke
  • Die Ordnung der Geschlechter in Schulbüchern : Heteronormativität und Genderkonstruktionen in Englisch- und Biologiebüchern / Melanie Bittner
  • Que(e)r durch den Schulalltag? Annäherung an eine machtkritische Lesart von Differenz am Beispiel eines Schülerinterviews / Bettina Kleiner
  • Sexuelle Diversität als Schamgrenze der Sexualaufklärung im Biologieunterricht!? / Sara Blumenthal
  • Que(e)r durch die Fachkulturen : Perspektiven einer transdisziplinären Dekonstruktion von Geschlecht und Sexualität / Florian Cristobal Klenk
  • Lebensphasen und -kontexte : Alter(n)
  • Anders Altern : zur aktuellen Lebenslage von Schwulen und Lesben im Alter / Marco Pulver
  • "Bei uns gibt es dieses Problem nicht" : Leitlinien als Impuls für Veranderungen im gesellschaftlichen Umfeld : Wahrnehmung alterer LSBT-Menschen und die Wirkung der Berliner Seniorenleitlinien / Ute B, Schroder und Dirk Scheffler
  • Queer und Alter(n) : zum Forschungsstand / Ralf Lottmann und Rüdiger Lautmann
  • Bildungsbausteine
  • Anregungen aus der Praxis für die Praxis : Bildungsbausteine für die schulische und außerschulische Bildung / Klaus Steinkemper
  • Anhang
  • Die Autor_innen.
Green Library
Status of items at Green Library
Green Library Status
Stacks Find it
HQ1075 .S45 2015 Unavailable On order Request
Book
376 pages : illustrations ; 21 cm
  • Vorwort / Volker Schütte
  • Vorwort der Herausgeber / Nick Kratzer, Wolfgang Menz, Barbara Pangert
  • Balanceorientierte Leistungspolitik : eine Einführung : Ansä̈tze fur eine leistungspolitische Gestaltung der Work-Life-Balance / Nick Kratzer, Wolfgang Menz, Barbara Pangert
  • Balanceorientierte Leistungspolitik : Trend- und Querschnittsanalysen
  • Trendanalyse : Leistungspolitik und Work-Life-Balance / Nick Kratzer, Sarah Nies, Barbara Pangert, Gerlinde Vogl
  • Work-Life-Balance : auch eine Frage der Leistungspolitik! / Nick Kratzer, Wolfgang Menz, Barbara Pangert
  • Arbeitssituation, individuelles Handeln und Work-Life-Balance : der Einfluss von Arbeitssituation und individuellen Handlungsstrategien auf die Passung von Lebensbereichen / Barbara Pangert, Nina Schiml, Heinz Schupbach
  • Avantgarde im Kreuzfeuer? : Vereinbarkeitsarrangements weiblicher Fuhrungskrafte / Thomas Birken
  • Gestaltungsfelder einer balanceorientierten Leistungspolitik
  • Wenn die Lebenswelt den Takt vorgibt : Pflegende Beschaftigte und das Problem der Alltagsorganisation / Wolfgang Dunkel
  • Zuhause : unterwegs : beim Kunden : Wenn die Arbeit viele Orte hat / Gerlinde Vogl, Nick Kratzer
  • Leistungsentgelt und Work-Life-Balance : Zusammendenken, was (bislang nicht) zusammengehort / Thomas Breisig, Nick Kratzer
  • Einfluss leistungsorientierter Vergiitung auf die Work-Life-Balance Ein Fallbeispiel / Wilfried Koning, Susanne Müller
  • Wenn allein der Erfolg zählt
  • Belastungen und Work-Life-Balance in den Finanzdienstleistungen / Wolfgang Menz, Sarah Nies
  • Reduzierung psychischer Fehlbelastung trotz Erfolgsorientierung? : zur Problematik von Gestaltungsvorschlagen am Beispiel des Cogito-Vorschlags im Rahmen von Lanceo / Jürgen Laimer
  • Balanceorientierte Leistungspolitik : Untersuchungsansatz und Methoden
  • Quantitativ, qualitativ, reflexiv : Partizipationsorientierte Forschung und Gestaltung : eine Einfiihrung in den Mixed-Methods-Ansatz des Projekts Lanceo / Wolfgang Menz, Nick Kratzer
  • Der Balance-Check : Erfassung des Zusammenspiels von Erwerbsarbeit und Privatleben / Barbara Pangert, Nina Schiml, Heinz Schüpbach
  • Das Balance-Tagebuch : Messung und Intervention zugleich? / Nina Schiml, Barbara Pangert, Heinz Schüpbach
  • Qualitative Methoden in der Belastungsanalyse / Wolfgang Menz, Nick Kratzer
  • Denkwerkstatten als reflexive Methode : "Jeder muss selber herausfinden, was gut für ihn ist... aber keiner kann es alleine!" / Jorg Stadlinger, Wolfgang Menz
  • Autorinnen und Autoren.
  • Vorwort / Volker Schütte
  • Vorwort der Herausgeber / Nick Kratzer, Wolfgang Menz, Barbara Pangert
  • Balanceorientierte Leistungspolitik : eine Einführung : Ansä̈tze fur eine leistungspolitische Gestaltung der Work-Life-Balance / Nick Kratzer, Wolfgang Menz, Barbara Pangert
  • Balanceorientierte Leistungspolitik : Trend- und Querschnittsanalysen
  • Trendanalyse : Leistungspolitik und Work-Life-Balance / Nick Kratzer, Sarah Nies, Barbara Pangert, Gerlinde Vogl
  • Work-Life-Balance : auch eine Frage der Leistungspolitik! / Nick Kratzer, Wolfgang Menz, Barbara Pangert
  • Arbeitssituation, individuelles Handeln und Work-Life-Balance : der Einfluss von Arbeitssituation und individuellen Handlungsstrategien auf die Passung von Lebensbereichen / Barbara Pangert, Nina Schiml, Heinz Schupbach
  • Avantgarde im Kreuzfeuer? : Vereinbarkeitsarrangements weiblicher Fuhrungskrafte / Thomas Birken
  • Gestaltungsfelder einer balanceorientierten Leistungspolitik
  • Wenn die Lebenswelt den Takt vorgibt : Pflegende Beschaftigte und das Problem der Alltagsorganisation / Wolfgang Dunkel
  • Zuhause : unterwegs : beim Kunden : Wenn die Arbeit viele Orte hat / Gerlinde Vogl, Nick Kratzer
  • Leistungsentgelt und Work-Life-Balance : Zusammendenken, was (bislang nicht) zusammengehort / Thomas Breisig, Nick Kratzer
  • Einfluss leistungsorientierter Vergiitung auf die Work-Life-Balance Ein Fallbeispiel / Wilfried Koning, Susanne Müller
  • Wenn allein der Erfolg zählt
  • Belastungen und Work-Life-Balance in den Finanzdienstleistungen / Wolfgang Menz, Sarah Nies
  • Reduzierung psychischer Fehlbelastung trotz Erfolgsorientierung? : zur Problematik von Gestaltungsvorschlagen am Beispiel des Cogito-Vorschlags im Rahmen von Lanceo / Jürgen Laimer
  • Balanceorientierte Leistungspolitik : Untersuchungsansatz und Methoden
  • Quantitativ, qualitativ, reflexiv : Partizipationsorientierte Forschung und Gestaltung : eine Einfiihrung in den Mixed-Methods-Ansatz des Projekts Lanceo / Wolfgang Menz, Nick Kratzer
  • Der Balance-Check : Erfassung des Zusammenspiels von Erwerbsarbeit und Privatleben / Barbara Pangert, Nina Schiml, Heinz Schüpbach
  • Das Balance-Tagebuch : Messung und Intervention zugleich? / Nina Schiml, Barbara Pangert, Heinz Schüpbach
  • Qualitative Methoden in der Belastungsanalyse / Wolfgang Menz, Nick Kratzer
  • Denkwerkstatten als reflexive Methode : "Jeder muss selber herausfinden, was gut für ihn ist... aber keiner kann es alleine!" / Jorg Stadlinger, Wolfgang Menz
  • Autorinnen und Autoren.
Green Library
Status of items at Green Library
Green Library Status
Stacks Find it
HD4904.25 .W67 2015 Unavailable On order Request
Book
v.
SAL3 (off-campus storage)
Status of items at SAL3 (off-campus storage)
SAL3 (off-campus storage) Status
In process Request
HM590 .Z95 2015 V.1 Available
Book
400 s. : il. (některé barev.), mapy, portréty, faksim. ; 33 cm
Stanford University Libraries
Status of items at Stanford University Libraries
Stanford University Libraries Status
On order
(no call number) Unavailable On order Request
Book
159 pages : illustrations ; 24 cm
  • Vorbemerkung des Autors
  • Im Zeichen der Weltwirtschaft
  • Im Wandel der Zeit
  • Report : das Kieler Institut heute
  • Ordnungspolitische Prägung
  • Forschen auf der Drehscheibe
  • Interview : Dennis Snower : "Am Institut herrscht ein neues Klima"
  • Vorgeschichte (1899-1914)
  • Die Keimzelle
  • Biografie : Bernhard Harms : der Visionär
  • Report : Kiel zu Beginn des 20. Jahrhunderts
  • Das Staatswissenschaftliche Institut
  • Gründerzeit (1914-1926)
  • Bewährungsprobe im Ersten Weltkrieg
  • Report : das Wirtschaftsarchiv
  • Neubaupläne
  • Das ideale Heim
  • Der Wissenschaftliche Club
  • Forschungsarbeit und Finanzprobleme
  • Sieben innovative Jahre (1926-1933)
  • Ein Stern gehtauf
  • Report : die führenden Astwik-Köpfe
  • Politisch links
  • Das dunkle Kapitel (1933-1945)
  • Das Ausscheiden von Bernhard Harms
  • Biografie : Jens Jessen : der Prinzipientreue
  • Report : die Vertriebenen
  • Jens Jessen an der Spitze des Instituts
  • Report : Vom Saulus zum Paulus : wie Jessen Widerstandskämpfer wurde
  • Interview : Jens Jessen : "Es bleibt ein Stück Misstrauen"
  • Biografie : Andreas Predöhl : der Willfährige
  • Großraumforschung als theoretische Grundlage
  • Die Gratwanderung
  • Der Lichtblick
  • Zerstörung
  • Der Neustart (1945-1961)
  • Die Obergangszeit
  • Biografie : Fritz Baade : ein Visionär und Politiker
  • Report : Predöhls weitere Karriere
  • Der Wiederaufbau
  • Interview : Erwin Heidemann : "Vergangenheitsbewältigung hat keine Rolle gespielt"
  • Das Haus Welt-Club
  • Report : der Wirtschaftswissenschaftliche Club
  • Forschung und Politik
  • Report : Baade im (Un-)Ruhestand
  • Die Doktorandenschmiede (1961-1968)
  • Fokus auf die Lehre
  • Biografie : Erich Schneider : der Patriarch
  • Keynes in Kiel
  • Report : der Bernhard-Harms-Preis
  • Internationaler Anschluss
  • Report : ein Ende mit Schrecken
  • "Unser Feld ist die Welt" (1969-1989)
  • Eine Zeitenwende
  • Biografie : Herbert Giersch : der Freigeist
  • Report : die größte wirtschaftswissenschaftliche Bibliothek der Welt
  • Im Streit mit Helmut Schmidt
  • Interview : Helmut Schmidt : "Giersch war ein Marktideologe"
  • Strukturwandel und "Eurosklerose"
  • Report : das Institut und die Stasi
  • "Man weiß doch, was da kommt"
  • Report : das Advanced Studies Program
  • Ein philosophischer Geist
  • Die marktwirtschaftliche Welt wird größer (1989-2003)
  • Die Nachfolgefrage
  • Biografie : Horst Siebert : der Mann mit der Fliege
  • Im Zeichen der Einheit
  • Report : der omnipräsente Giersch
  • Interview : Heide Simonis : "Es war streckenweise unterirdisch"
  • Erfolgreich evaluiert
  • Report : Rastlos im Ruhestand
  • Das global vernetzte Institut (2003-heute)
  • Die Suche nach Mister X
  • Biografie : Dennis Snower : der Kosmopolit
  • Der Amerikaner
  • Neuelmpulse
  • Die Lösung globaler Probleme
  • Report : das Global Economic Symposium
  • Internationale Spitzenforschung
  • Interview : Rolf Langhammer : "Das Institut muss sich im weltweiten Wettbewerb bewähren"
  • Anhang
  • Quellenangaben
  • Bibliografie.
  • Vorbemerkung des Autors
  • Im Zeichen der Weltwirtschaft
  • Im Wandel der Zeit
  • Report : das Kieler Institut heute
  • Ordnungspolitische Prägung
  • Forschen auf der Drehscheibe
  • Interview : Dennis Snower : "Am Institut herrscht ein neues Klima"
  • Vorgeschichte (1899-1914)
  • Die Keimzelle
  • Biografie : Bernhard Harms : der Visionär
  • Report : Kiel zu Beginn des 20. Jahrhunderts
  • Das Staatswissenschaftliche Institut
  • Gründerzeit (1914-1926)
  • Bewährungsprobe im Ersten Weltkrieg
  • Report : das Wirtschaftsarchiv
  • Neubaupläne
  • Das ideale Heim
  • Der Wissenschaftliche Club
  • Forschungsarbeit und Finanzprobleme
  • Sieben innovative Jahre (1926-1933)
  • Ein Stern gehtauf
  • Report : die führenden Astwik-Köpfe
  • Politisch links
  • Das dunkle Kapitel (1933-1945)
  • Das Ausscheiden von Bernhard Harms
  • Biografie : Jens Jessen : der Prinzipientreue
  • Report : die Vertriebenen
  • Jens Jessen an der Spitze des Instituts
  • Report : Vom Saulus zum Paulus : wie Jessen Widerstandskämpfer wurde
  • Interview : Jens Jessen : "Es bleibt ein Stück Misstrauen"
  • Biografie : Andreas Predöhl : der Willfährige
  • Großraumforschung als theoretische Grundlage
  • Die Gratwanderung
  • Der Lichtblick
  • Zerstörung
  • Der Neustart (1945-1961)
  • Die Obergangszeit
  • Biografie : Fritz Baade : ein Visionär und Politiker
  • Report : Predöhls weitere Karriere
  • Der Wiederaufbau
  • Interview : Erwin Heidemann : "Vergangenheitsbewältigung hat keine Rolle gespielt"
  • Das Haus Welt-Club
  • Report : der Wirtschaftswissenschaftliche Club
  • Forschung und Politik
  • Report : Baade im (Un-)Ruhestand
  • Die Doktorandenschmiede (1961-1968)
  • Fokus auf die Lehre
  • Biografie : Erich Schneider : der Patriarch
  • Keynes in Kiel
  • Report : der Bernhard-Harms-Preis
  • Internationaler Anschluss
  • Report : ein Ende mit Schrecken
  • "Unser Feld ist die Welt" (1969-1989)
  • Eine Zeitenwende
  • Biografie : Herbert Giersch : der Freigeist
  • Report : die größte wirtschaftswissenschaftliche Bibliothek der Welt
  • Im Streit mit Helmut Schmidt
  • Interview : Helmut Schmidt : "Giersch war ein Marktideologe"
  • Strukturwandel und "Eurosklerose"
  • Report : das Institut und die Stasi
  • "Man weiß doch, was da kommt"
  • Report : das Advanced Studies Program
  • Ein philosophischer Geist
  • Die marktwirtschaftliche Welt wird größer (1989-2003)
  • Die Nachfolgefrage
  • Biografie : Horst Siebert : der Mann mit der Fliege
  • Im Zeichen der Einheit
  • Report : der omnipräsente Giersch
  • Interview : Heide Simonis : "Es war streckenweise unterirdisch"
  • Erfolgreich evaluiert
  • Report : Rastlos im Ruhestand
  • Das global vernetzte Institut (2003-heute)
  • Die Suche nach Mister X
  • Biografie : Dennis Snower : der Kosmopolit
  • Der Amerikaner
  • Neuelmpulse
  • Die Lösung globaler Probleme
  • Report : das Global Economic Symposium
  • Internationale Spitzenforschung
  • Interview : Rolf Langhammer : "Das Institut muss sich im weltweiten Wettbewerb bewähren"
  • Anhang
  • Quellenangaben
  • Bibliografie.
SAL3 (off-campus storage)
Status of items at SAL3 (off-campus storage)
SAL3 (off-campus storage) Status
Stacks Request
HB74.9 .G3 C99 2014 Available

17. 1000 record covers [2014]

Book
574 pages : illustrations ; 21 cm
Archive of Recorded Sound
Status of items at Archive of Recorded Sound
Archive of Recorded Sound Status
Stacks
NC1882 .O35 2014 Unknown
Book
269 pages : illustrations ; 19 cm
  • Ich Radle, Also Bin Ich
  • Etappe : Ich - Extrem-Radfahrer
  • Weil man auf dem Rad das Glück erfährt
  • Weil man auf dem Rad immer neue Er-fahrungen macht
  • Weil Radfahrer lernen, auf ihre Körper zu hören
  • Weil man als Radfahrer vom Wind etwas lernen kann
  • Weil Radfahrer Individualisten sind
  • Weil der extreme Radfahrer Grenzerfahrungen macht
  • Weil man als Radfahrer fremde Länder und fremde Sitten kennenlernt
  • Weil man als Radfahrer auch im Wald keine Angst mehr hat
  • Etappe : Wie Alles Begann und Welchen Sinn es Hat
  • Weil sich jeder an das erste Mal erinnern kann
  • Weil (fast) jeder Radfahren lernen kann
  • Weil man auf dem Fahrrad keinen Ballast mitnehmen kann
  • Weil Radfah-ren körperlich und geistigßt hält
  • Weil Radfahrer den Rausch der Geschwindigkeit erleben
  • Weil man als Radfahrer in verrückte Situationen gerät
  • Weil man als Rad-fahrer die Polizei verspotten kann
  • Weil für Radfahrer die Unschuldsvermutung gilt
  • Etappe : das Rad als Solches
  • Weil man Fahrräder noch selbst reparieren kann
  • Weil jedes Fahrrad unverwechsel-bar ist
  • Weil Fahrräder so alt wie Galapagos-Schildkröten werden können
  • Weil man Fahrräder so leicht pflegen kann
  • Weil der Besuch im Fahrradgeschäft ein emotiona-les Erlebnis ist
  • Weil man als Radfahrer mit Helm lustig aussieht
  • Etappe : vor- und Nachteile des Radfahrens
  • Weil man als Radfahrer die wahren Feinde erkennt
  • Weil man als Radfahrer vielen Verführungen ausgesetzt ist
  • Weil man vom Radfahren süchtig wird
  • Weil man sich als Radfahrer häutet und verjüngt
  • Weil man als Radfahrer den Unterschied zwischen Kämpfer und Krieger erkennt
  • Weil man sein Fahrrad auch tragen kann
  • Weil Radfahren das Selbstvertrauen stärkt
  • Weil man beim Radfahren träumen und denken kann
  • Weil das Fahrrad ideal für Fitnessmuffel ist
  • Weil man beim Radfah-ren nicht rauchen kann
  • Weil Radfahren ein gutes Mittel gegen Computersucht ist
  • Etappe : Metaphysik des Radfahrens
  • Weil man sich als Radfahrer frei entscheiden kann
  • Weil das Radfahren zu einer Entkrampfung der Sitten beiträgt
  • Weil das Fahrrad zur Selbstbestimmung der Frauen beitrug
  • Weil man sich als Radfahrer auch verkleiden kann
  • Weil das Fahr-rad die Erfindung des Flugzeugs inspirierte (und leider auch die des Autos)
  • Weil man als Radfahrer kein Schmarotzer ist
  • Weil man als Radfahrer keine Bonuskarten braucht
  • Etappe : Tour de Wolga I
  • Weil der Radfahrer weiß, wie kostbar Wasser ist
  • Weil man als Radfahrer etwas lernen kann
  • Weil man als Radfahrer Vorurteile widerlegen kann
  • Weil Radfahrer auch von Kohlekumpels akzeptiert werden
  • Weil dem Radfahrer das wahre Leben gezeigt wird
  • Weil man ah Radfahrer jederzeit eingeladen wird
  • Etappe : Komm ins Offene, Freund!
  • Weil man als Radfahrer Unterschiede erkennt und sein Gehör schult
  • Weil Radfahrer das Geheimnis der Langsamkeit kennen
  • Weil man beim Radfahren Geld spart
  • Weil einem Radfahrer fast immer geholfen wird
  • Weil Radfahren eine Form der Medita-tion ist
  • Weil man beim Radfahren immer wieder überrascht wird
  • Weil man beim Radfahren Musik und Geschichten hören kann
  • Weil das Radfahren zum Dichten verführt
  • Weil man beim Radfahren kostenlos singen kann
  • Etappe : Tour de Wolga II
  • Weil man als Radfahrer auch Steinzeitmenschen trifft
  • Weil man als Radfahrer nachts am Ufer der Wolga träumen kann
  • Weil man als Radfahrer auch nachts noch vernünftige Ideen hat
  • Weil man vom Radfahren Appetit bekommt
  • Weil das Rad-fahren den sozialen Zusammenhalt stärkt
  • Etappe : Kulturgeschichtliches
  • Weil man Radball spielen kann
  • Weil man Radpolo spielen kann
  • Weil Radfahren auch Kunst sein kann
  • Weil auch mehrere Personen auf einem Radfahren können
  • Weil man auch im Wohnzimmer Radfahren kann
  • Weil man auch liegend Rad fahren kann
  • Weil man auch in der Luft Rad fahren kann
  • Weil man Geschicklich-keitsrennen fahren kann
  • Weil das Fahrrad vielseitig verwendbar ist
  • Etappe : Helden
  • Weil man Tag-Nacht-Etappen fahren kann
  • Weil man als Radfahrer Extreme im-mer noch steigern kann
  • Weil man im Winter auf dem Baikalsee Radfahren kann
  • Weil man auf dem Fahrrad um die Erde radeln kann
  • Weil man als Radfahrer lernt, die Langeweile auszuhalten
  • Weil man beim Radfahren fotografieren kann
  • Weil man beim Radfahren Alkohol trinken kann
  • Weil man als Radfahrer zur Revolte aufrufen kann
  • Obwohl die Tour de France ein Freiluftexperiment der internatio-nalen Pharmaindustrie ist
  • Obwohl Jan Ullrich ein Quäntchen Wahnsinn fehlte
  • Weil man als Radfahrer ein gespaltenes Verhältnis zu den Zahlen hat
  • Weil man vom Radfahren müde wird
  • Weil man als Radfahrer so schön schauspielern kann
  • Weil Radfahren die Filmkunst bereichert
  • Weil das Fahrrad in der Literatur ein wichtiges Requisit ist
  • Etappe : Tour de Wolga III
  • Weil man als Radfahrer auch Pilger sein kann
  • Weil man als Radfahrer erfährt, was Kommunismus ist
  • Weil man als Radfahrer von armenischen Boxern nicht verprü-gelt wird
  • Obwohl man auch als Radfahrer überfallen werden kann
  • Obwohl man als Radfahrer böse stürzen kann
  • Weil Radfahren die Umwelt schont
  • Weil Fahrräder so schöne Namen haben
  • Weil man als Radfahrer Zeus kitzeln kann
  • Weil Radfahrer auf andere wie Traumtänzer wirken
  • Weil Radfahrer auch die kleinen Plagegeister gern ertragen
  • Weil Radfahrer Momente der Kristallisation lieben
  • Weil man als Radfahrer leicht berühmt wird
  • Etappe : die Politik des Fahrrads
  • Weil der Besuch von Fahrradmessen spannend ist
  • Weil man auf dem Fahrrad die deutsche Geschichte erfahren kann
  • Weil es schön ist, sich zu verirren
  • Weil man über Radfahrer Witze erzählen kann
  • Weil der ADFC eine nützliche Organisation ist
  • Obwohl die Radfahrer aus der Straßenverkehrsordnung gestrichen wurden
  • Weil auch Verkehrsminister manchmal Unsinn erzählen
  • Etappe : die Politik des Fahrrads
  • Weil der Besuch von Fahrradmessen spannend ist
  • Weil man auf dem Fahrrad die deutsche Geschichte erfahren kann
  • Weil es schön ist, sich zu verirren
  • Weil man über Radfahrer Witze erzählen kann
  • Weil der ADFC eine nützliche Organisation ist
  • Obwohl die Radfahrer aus der Straßenverkehrsordnung gestrichen wurden
  • Weil auch Verkehrsminister manchmal Unsinn erzählen-ker sind
  • Weil Radfahren auch im Hagelsturm Spaß macht
  • Weil langes Radfahren berauschend wirkt
  • Obwohl Radfahren ein Flirt mit dem Tod ist
  • Weil man sich als Radfahrer auf die Zukunft freuen kann
  • Weil das Rad rund ist
  • Weil das Leben schön ist
  • Danksagung, Literatur
  • Quellenangaben.
  • Ich Radle, Also Bin Ich
  • Etappe : Ich - Extrem-Radfahrer
  • Weil man auf dem Rad das Glück erfährt
  • Weil man auf dem Rad immer neue Er-fahrungen macht
  • Weil Radfahrer lernen, auf ihre Körper zu hören
  • Weil man als Radfahrer vom Wind etwas lernen kann
  • Weil Radfahrer Individualisten sind
  • Weil der extreme Radfahrer Grenzerfahrungen macht
  • Weil man als Radfahrer fremde Länder und fremde Sitten kennenlernt
  • Weil man als Radfahrer auch im Wald keine Angst mehr hat
  • Etappe : Wie Alles Begann und Welchen Sinn es Hat
  • Weil sich jeder an das erste Mal erinnern kann
  • Weil (fast) jeder Radfahren lernen kann
  • Weil man auf dem Fahrrad keinen Ballast mitnehmen kann
  • Weil Radfah-ren körperlich und geistigßt hält
  • Weil Radfahrer den Rausch der Geschwindigkeit erleben
  • Weil man als Radfahrer in verrückte Situationen gerät
  • Weil man als Rad-fahrer die Polizei verspotten kann
  • Weil für Radfahrer die Unschuldsvermutung gilt
  • Etappe : das Rad als Solches
  • Weil man Fahrräder noch selbst reparieren kann
  • Weil jedes Fahrrad unverwechsel-bar ist
  • Weil Fahrräder so alt wie Galapagos-Schildkröten werden können
  • Weil man Fahrräder so leicht pflegen kann
  • Weil der Besuch im Fahrradgeschäft ein emotiona-les Erlebnis ist
  • Weil man als Radfahrer mit Helm lustig aussieht
  • Etappe : vor- und Nachteile des Radfahrens
  • Weil man als Radfahrer die wahren Feinde erkennt
  • Weil man als Radfahrer vielen Verführungen ausgesetzt ist
  • Weil man vom Radfahren süchtig wird
  • Weil man sich als Radfahrer häutet und verjüngt
  • Weil man als Radfahrer den Unterschied zwischen Kämpfer und Krieger erkennt
  • Weil man sein Fahrrad auch tragen kann
  • Weil Radfahren das Selbstvertrauen stärkt
  • Weil man beim Radfahren träumen und denken kann
  • Weil das Fahrrad ideal für Fitnessmuffel ist
  • Weil man beim Radfah-ren nicht rauchen kann
  • Weil Radfahren ein gutes Mittel gegen Computersucht ist
  • Etappe : Metaphysik des Radfahrens
  • Weil man sich als Radfahrer frei entscheiden kann
  • Weil das Radfahren zu einer Entkrampfung der Sitten beiträgt
  • Weil das Fahrrad zur Selbstbestimmung der Frauen beitrug
  • Weil man sich als Radfahrer auch verkleiden kann
  • Weil das Fahr-rad die Erfindung des Flugzeugs inspirierte (und leider auch die des Autos)
  • Weil man als Radfahrer kein Schmarotzer ist
  • Weil man als Radfahrer keine Bonuskarten braucht
  • Etappe : Tour de Wolga I
  • Weil der Radfahrer weiß, wie kostbar Wasser ist
  • Weil man als Radfahrer etwas lernen kann
  • Weil man als Radfahrer Vorurteile widerlegen kann
  • Weil Radfahrer auch von Kohlekumpels akzeptiert werden
  • Weil dem Radfahrer das wahre Leben gezeigt wird
  • Weil man ah Radfahrer jederzeit eingeladen wird
  • Etappe : Komm ins Offene, Freund!
  • Weil man als Radfahrer Unterschiede erkennt und sein Gehör schult
  • Weil Radfahrer das Geheimnis der Langsamkeit kennen
  • Weil man beim Radfahren Geld spart
  • Weil einem Radfahrer fast immer geholfen wird
  • Weil Radfahren eine Form der Medita-tion ist
  • Weil man beim Radfahren immer wieder überrascht wird
  • Weil man beim Radfahren Musik und Geschichten hören kann
  • Weil das Radfahren zum Dichten verführt
  • Weil man beim Radfahren kostenlos singen kann
  • Etappe : Tour de Wolga II
  • Weil man als Radfahrer auch Steinzeitmenschen trifft
  • Weil man als Radfahrer nachts am Ufer der Wolga träumen kann
  • Weil man als Radfahrer auch nachts noch vernünftige Ideen hat
  • Weil man vom Radfahren Appetit bekommt
  • Weil das Rad-fahren den sozialen Zusammenhalt stärkt
  • Etappe : Kulturgeschichtliches
  • Weil man Radball spielen kann
  • Weil man Radpolo spielen kann
  • Weil Radfahren auch Kunst sein kann
  • Weil auch mehrere Personen auf einem Radfahren können
  • Weil man auch im Wohnzimmer Radfahren kann
  • Weil man auch liegend Rad fahren kann
  • Weil man auch in der Luft Rad fahren kann
  • Weil man Geschicklich-keitsrennen fahren kann
  • Weil das Fahrrad vielseitig verwendbar ist
  • Etappe : Helden
  • Weil man Tag-Nacht-Etappen fahren kann
  • Weil man als Radfahrer Extreme im-mer noch steigern kann
  • Weil man im Winter auf dem Baikalsee Radfahren kann
  • Weil man auf dem Fahrrad um die Erde radeln kann
  • Weil man als Radfahrer lernt, die Langeweile auszuhalten
  • Weil man beim Radfahren fotografieren kann
  • Weil man beim Radfahren Alkohol trinken kann
  • Weil man als Radfahrer zur Revolte aufrufen kann
  • Obwohl die Tour de France ein Freiluftexperiment der internatio-nalen Pharmaindustrie ist
  • Obwohl Jan Ullrich ein Quäntchen Wahnsinn fehlte
  • Weil man als Radfahrer ein gespaltenes Verhältnis zu den Zahlen hat
  • Weil man vom Radfahren müde wird
  • Weil man als Radfahrer so schön schauspielern kann
  • Weil Radfahren die Filmkunst bereichert
  • Weil das Fahrrad in der Literatur ein wichtiges Requisit ist
  • Etappe : Tour de Wolga III
  • Weil man als Radfahrer auch Pilger sein kann
  • Weil man als Radfahrer erfährt, was Kommunismus ist
  • Weil man als Radfahrer von armenischen Boxern nicht verprü-gelt wird
  • Obwohl man auch als Radfahrer überfallen werden kann
  • Obwohl man als Radfahrer böse stürzen kann
  • Weil Radfahren die Umwelt schont
  • Weil Fahrräder so schöne Namen haben
  • Weil man als Radfahrer Zeus kitzeln kann
  • Weil Radfahrer auf andere wie Traumtänzer wirken
  • Weil Radfahrer auch die kleinen Plagegeister gern ertragen
  • Weil Radfahrer Momente der Kristallisation lieben
  • Weil man als Radfahrer leicht berühmt wird
  • Etappe : die Politik des Fahrrads
  • Weil der Besuch von Fahrradmessen spannend ist
  • Weil man auf dem Fahrrad die deutsche Geschichte erfahren kann
  • Weil es schön ist, sich zu verirren
  • Weil man über Radfahrer Witze erzählen kann
  • Weil der ADFC eine nützliche Organisation ist
  • Obwohl die Radfahrer aus der Straßenverkehrsordnung gestrichen wurden
  • Weil auch Verkehrsminister manchmal Unsinn erzählen
  • Etappe : die Politik des Fahrrads
  • Weil der Besuch von Fahrradmessen spannend ist
  • Weil man auf dem Fahrrad die deutsche Geschichte erfahren kann
  • Weil es schön ist, sich zu verirren
  • Weil man über Radfahrer Witze erzählen kann
  • Weil der ADFC eine nützliche Organisation ist
  • Obwohl die Radfahrer aus der Straßenverkehrsordnung gestrichen wurden
  • Weil auch Verkehrsminister manchmal Unsinn erzählen-ker sind
  • Weil Radfahren auch im Hagelsturm Spaß macht
  • Weil langes Radfahren berauschend wirkt
  • Obwohl Radfahren ein Flirt mit dem Tod ist
  • Weil man sich als Radfahrer auf die Zukunft freuen kann
  • Weil das Rad rund ist
  • Weil das Leben schön ist
  • Danksagung, Literatur
  • Quellenangaben.
Green Library
Status of items at Green Library
Green Library Status
Stacks Find it
GV1040.5 .B78 2014 Unavailable On order Request
Book
2 volumes : illustrations (some color), color maps ; 29 cm.
  • [Bd. 1] Essays : zur Ausstellung zum Ersten Weltkrieg
  • [Bd. 2] Katalog : zur Ausstellung zum Ersten Weltkrieg.
  • [Bd. 1] Essays : zur Ausstellung zum Ersten Weltkrieg
  • [Bd. 2] Katalog : zur Ausstellung zum Ersten Weltkrieg.
Green Library
Status of items at Green Library
Green Library Status
Stacks Find it
D503 .A14 2014 V.1 Unknown
D503 .A14 2014 V.2 Unknown
Book
377 pages : illustrations (chiefly color), maps, facsimiles ; 30 cm
  • Vorwort
  • Landkarten
  • Titelblätter oberösterreichischer Tageszeitungen
  • Gendarmerieposten und Gemeinden 1934
  • Bürgerkrieg in Oberösterreich
  • Zeittafel
  • Auswahlbibliographie
  • Transkriptionen
  • Zeitungsartikel
  • Chronikeinträge
  • Quellenverzeichnis
  • Hinweise.
  • Vorwort
  • Landkarten
  • Titelblätter oberösterreichischer Tageszeitungen
  • Gendarmerieposten und Gemeinden 1934
  • Bürgerkrieg in Oberösterreich
  • Zeittafel
  • Auswahlbibliographie
  • Transkriptionen
  • Zeitungsartikel
  • Chronikeinträge
  • Quellenverzeichnis
  • Hinweise.
SAL3 (off-campus storage)
Status of items at SAL3 (off-campus storage)
SAL3 (off-campus storage) Status
Stacks Request
DB169 .A15 2014 F Available